Chancenwucher: Gladbach kassiert noch späten Ausgleich

Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg       -  Der Gladbacher Lars Stindl (l) und Iago aus Augsburg im Kopfballduell.
Foto: Federico Gambarini/dpa | Der Gladbacher Lars Stindl (l) und Iago aus Augsburg im Kopfballduell.

Für Borussia Mönchengladbach fühlte sich das bereits dritte Unentschieden im vierten Heimspiel an wie eine Niederlage. Das völlig unnötige 1:1 (1:0) am Samstag gegen zehn Augsburger war ein mehr als unbefriedigender Start in die Heimspiel-Serie zum Ende des Monats. „Ja, da müssen wir nicht drüber reden. Das ist wirklich sehr ärgerlich”, schimpfte Christoph Kramer nach dem zweiten Spiel in Folge, das die Borussen nach einer Führung noch aus der Hand gegeben haben. Schon beim 3:4-Spektakel in Leverkusen hatte der Champions-League-Teilnehmer Punkte hergeschenkt. Am Samstag lag es gegen die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung