Christensens Pech-Premiere: Zuspruch von Magath nach Tor

Oliver Christensen       -  Herthas Torwart Oliver Christensen läuft mit einem Ball im Arm über das Spielfeld.
Foto: Andreas Gora/dpa | Herthas Torwart Oliver Christensen läuft mit einem Ball im Arm über das Spielfeld.

Mit Felix Magath nicht einer Meinung zu sein, kann sich für Spieler schon mal nachteilig auswirken. Für Oliver Christensen galten nach seiner Pech-Premiere für Hertha BSC in der Bundesliga-Relegation gegen den Hamburger SV aber mildernde Umstände. „Schwierig”, sei der als Flanke gedachte Schuss von Ludovit Reis zu halten gewesen. „Vielleicht stand ich ein bisschen zu weit vorne”, räumte der 23 Jahre alte Däne ein. Der Ball segelte über ihn hinweg. Ein Fehler eben. Magath war da, womöglich auch aus taktischem Kalkül, anderer Meinung. „Der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!