Corona-Olympia: Wie Tokio das Risiko ausschalten will

Tokio       -  Mit strikten Regeln und einem Corona-Notstand für Tokio soll das Infektionsrisiko während der Sommerspiele minimiert werden.
Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa | Mit strikten Regeln und einem Corona-Notstand für Tokio soll das Infektionsrisiko während der Sommerspiele minimiert werden.

Mit strikten Regelbüchern, dem Ausschluss der Fans und einem Corona-Notstand für Tokio wollen die Olympia-Gastgeber das Infektionsrisiko während der Sommerspiele minimieren. Für die Olympia-Beteiligten werden es außergewöhnliche Tage mit stark eingeschränkter Bewegungsfreiheit und einem ziemlich spaßbefreiten Athletendorf. Wie ist die Corona-Lage in Tokio? Knapp zwei Wochen vor der Eröffnungsfeier verhängte Japans Regierung zum vierten Mal den Corona-Notstand, der auch für die Olympia-Zeit gilt. Grund waren über Wochen steigende Infektionszahlen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung