Crouser nach Kugel-Coup: „100 Prozent sauberer Weltrekord”

Ryan Crouser       -  Stoß in die Geschichtsbücher: Ryan Crouser bei seinem Weltrekord in Eugene.
Foto: Charlie Riedel/AP/dpa | Stoß in die Geschichtsbücher: Ryan Crouser bei seinem Weltrekord in Eugene.

Nach dem weitesten Stoß der Leichtathletik-Geschichte mit der 7,26 Kilogramm schweren Kugel gab Ryan Crouser ein großes Versprechen ab. „Es ist großartig, dass wir nun einen 100 Prozent sauberen Weltrekord haben”, sagte der 28 Jahre alte Amerikaner. Mit seinen 23,37 Metern löste der Olympiasieger von 2016 bei den US-Meisterschaften in Eugene seinen Landsmann Randy Barnes (23,12) ab, der zu den zahlreichen Doping-Sündern dieser Disziplin zählte. Crouser war noch gar nicht geboren, als Barnes vor 31 Jahren eine Bestmarke scheinbar für die Ewigkeit aufstellte. Der Weltrekord hatte sich bei ihm aber ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung