Das bringt der Tag bei der Tour de France

Gesamtführender       -  Kontrolliert bisher souverän und ohne große Probleme das Geschehen bei der Tour: Tadej Pogacar aus Slowenien.
Foto: David Stockman/BELGA/dpa | Kontrolliert bisher souverän und ohne große Probleme das Geschehen bei der Tour: Tadej Pogacar aus Slowenien.

Der 14. Juli ist für die Lokalmatadoren bei der Tour de France ein ganz besonderer Tag. Am Nationalfeiertag sind die Radprofis der Gastgeber-Nation besonders motiviert. Umso mehr, weil der letzte Triumph an diesem besonderen Tag schon vier Jahre zurückliegt - damals gewann Warren Barguil. Die Streckenplaner haben den Fahrern der Grande Nation diesmal aber eine happige Aufgabe gestellt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung