Eistonne und Scholz-Glückwunsch: Start macht DBB-Team Mut

Dennis Schröder       -  Deutschlands Dennis Schröder (r) in Aktion gegen Frankreichs Theo Maledon.
Foto: Marius Becker/dpa | Deutschlands Dennis Schröder (r) in Aktion gegen Frankreichs Theo Maledon.

Bundeskanzler Olaf Scholz schickte den Basketballern Glückwünsche, die EM-Auftaktsieger um Kapitän Dennis Schröder und Maodo Lo gönnten sich einen Aufenthalt in der Eistonne. „Mir ist tatsächlich noch kalt. Ich war im Eisbad. Das ist selten, dass ich das mache. Heute war ich im Eisbad ziemlich tief drin sogar. Hoffentlich hilft es”, sagte Lo am Freitag auf der Pressekonferenz in Köln. Das klare 76:63 gegen den Olympia-Zweiten Frankreich sorgte auch am Tag noch für beste Laune - und schürte Zuversicht für das Spiel am Samstag (14.30 Uhr/Magentasport) gegen Bosnien-Herzegowina. „Glückwunsch zum gestrigen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!