Alexander Zverev - und dann? Sorge um deutsche Tennis-Elite

Dietloff von Arnim       -  DTB-Präsident Dietloff von Arnim wünscht sich mehr deutsche Spieler in der Weltspitze.
Foto: Claudio Gärtner/Claudio Gärtner/obs | DTB-Präsident Dietloff von Arnim wünscht sich mehr deutsche Spieler in der Weltspitze.

Alexander Zverev war fest eingeplant für die Endphase des Münchner Tennisturniers. Dass sich statt des Olympiasiegers Oscar Otte als bester Deutscher ins Halbfinale spielte und am Samstag ausgerechnet auf Zverev-Bezwinger Holger Rune aus Dänemark trifft, überraschte. Ausreißer der deutschen B-Riege nach oben sind eher selten. Normalerweise muss Zverev liefern - sonst wird es düster um Schwarz-Rot-Gold. Oder wie Ex-Wimbledonsieger Michael Stich es formulierte: „Danach tut sich halt nicht viel”. Die Forderungen an den Deutschen Tennis Bund (DTB) nach mehr Unterstützung für ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!