Essen

DFB-Direktor warnt vor zu hohen Erwartungen an Moukoko

Youssoufa Moukoko       -  Könnte jüngsten Debütanten der BundelLiga-Historie werden: Youssoufa Moukoko.
Foto: Revierfoto/dpa | Könnte jüngsten Debütanten der BundelLiga-Historie werden: Youssoufa Moukoko.

Der Torjäger aus Dortmund darf nach seinem 16. Geburtstag am 20. Februar in der Bundesliga eingesetzt werden und könnte damit zum jüngsten Debütanten der Liga-Historie werden. Ihm deshalb bereits Karriere-Versprechungen zu machen, sei laut Chatzialexiou jedoch weder „seriös noch hilft ihm dies zum aktuellen Zeitpunkt”.

Gleichwohl verfüge Moukoko über reichlich Potenzial. „Mit seinem Talent kann ihm eine große Zukunft bevorstehen”, kommentierte Chatzialexiou. Der in Kamerun geborene BVB-Angreifer habe sich bewusst für Einsätze im DFB-Trikot entschieden - nicht weil ihm Einsätze in der A-Mannschaft versprochen worden wären. „Wir sind schon seit Langem mit ihm und seinen Eltern im Austausch und freuen uns, dass wir den Weg mit ihm gemeinsam gehen können. Daher wünschen wir uns, dass Youssoufas Entscheidung so auch akzeptiert wird”, sagte der 44 Jahre alte Chatzialexiou.

© dpa-infocom, dpa:201116-99-353319/3

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Deutscher Fußball-Bund
Gefahren
Medien und Internet
Mediengruppen
Nationalmannschaften
Sportliche Leiter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!