Djokovic-Coach Vajda: „Das wird ihn noch lange schmerzen”

Vajda und Djokovic       -  Marian Vajda ist der Trainer von Novak Djokovic.
Foto: Mike Egerton/PA Wire/dpa | Marian Vajda ist der Trainer von Novak Djokovic.

Der Weltranglisten-Erste sei davon „sicher psychisch schwer getroffen worden. Das wird ihn noch lange schmerzen und er wird es schwer aus dem Kopf kriegen”, sagte der Slowake Marian Vajda in einem Interview der slowakischen Zeitung „Sport”. Aber er kenne den 20-maligen Grand-Slam-Turniersieger „gut genug, um zu wissen: Novak ist stark, unerschütterlich und er hat im Tennis noch nicht sein letztes Wort gesprochen”, betonte Vajda. Er kritisierte die australische Regierung und internationale Medien scharf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!