Unabhängig vom Fußball: Zweite Einnahmequelle Social Media

Brüder Gurk       -  Erfreuen sich einer großen Anhängerschaft auf ihren Social-Media-Kanälen: Marcel (l) und Pascal Gurk.
Foto: Marcel Kusch/dpa | Erfreuen sich einer großen Anhängerschaft auf ihren Social-Media-Kanälen: Marcel (l) und Pascal Gurk.

Spektakuläre Fußball-Tricks auf Tiktok, Familienalltag auf Youtube oder Storys vom Nebenjob auf Instagram - immer mehr Fußballer und auch Schiedsrichter aus den Klassen unterhalb der 3. Liga präsentieren sich und ihr Leben in den sozialen Netzwerken. „Man merkt, dass Social-Media-Kanäle eine enorme Bedeutung im Sport bekommen haben”, sagt Christoph Bertling, stellvertretender Leiter des Instituts für Kommunikation- und Medienforschung an der Deutschen Sporthochschule Köln, „in der Zeit der Pandemie haben diese Kanäle noch einmal an Wichtigkeit zugenommen.” Breit gefächertes ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung