Eintracht Frankfurt überwintert in der Europa League

Olympiakos Piräus - Eintracht Frankfurt       -  Die Eintracht-Spieler feiern den Sieg in Piräus.
Foto: Angelos Tzortzinis/dpa | Die Eintracht-Spieler feiern den Sieg in Piräus.

Die Spieler lagen sich nach dem Abpfiff jubelnd in den Armen, die mitgereisten Fans skandierten im Überschwang der Glücksgefühle „Europas beste Mannschaft”: Eintracht Frankfurt hat das Überwintern in der Wohlfühloase Europa League vorzeitig perfekt gemacht. Die in der Fußball-Bundesliga schwächelnden Hessen feierten beim griechischen Meister Olympiakos Piräus einen späten 2:1 (1:1)-Sieg und sicherten sich damit mindestens das Ticket für die Playoffs gegen einen Gruppendritten aus der Champions League. „Es fühlt sich toll an”, sagte Eintracht-Trainer Oliver Glasner.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!