Eliasch als Präsident des Ski-Weltverbands Fis wiedergewählt

Johan Eliasch       -  Der umstrittene FIS-Präsident Johan Eliasch.
Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild | Der umstrittene FIS-Präsident Johan Eliasch.

Johan Eliasch bleibt nach einer umstrittenen Wahl mindestens vier weitere Jahre bis 2026 Präsident des internationalen Skiverbandes Fis. Der britisch-schwedische Geschäftsmann hatte bei seiner Wiederwahl beim Ski-Kongress in Mailand keinen Gegenkandidaten. Der 60-jährige Eliasch führt den Skiverband seit Juni 2021 an. Er ist Nachfolger des langjährigen Präsidenten und im vergangenen Jahr gestorbenen Schweizers Gian Franco Kasper. Eliasch erhielt 100 Prozent der abgegebenen Stimmen, aber nicht alle Delegierten hatten gewählt. Auf Antrag von Delegierten wurde per Abstimmung eine geheime Wahl festgelegt, die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!