Racice

Erste WM-Medaillen für Ruderer in nichtolympischen Klassen

Bronze im Doppelvierer       -  Die Bronze-Medaille bei der Ruder-Weltmeisterschaft gab es für die Männer im Leichtgewichts-Doppelvierer: Ursprung, Klüter, Kress und Agne.
Foto: Hájek Ondøej/CTK/dpa | Die Bronze-Medaille bei der Ruder-Weltmeisterschaft gab es für die Männer im Leichtgewichts-Doppelvierer: Ursprung, Klüter, Kress und Agne.

Der leichte Männer-Doppelvierer und der leichte Zweier ohne Steuerfrau haben dem Deutschen Ruderverband (DRV) die ersten WM-Medaillen in den nichtolympischen Bootsklassen beschert.

Das Frauen-Duo gewann im Finale der Titelkämpfe von Racice (Tschechien) am Freitag hinter Italien und den USA Bronze. Die Männer-Crew belegte ebenfalls den dritten Platz und musste sich dem Zweiten aus China mit 2/10-Sekunden Abstand nur knapp geschlagen geben. Einen weitere Bronzemedaille gab es für Paul Umbach (Nürtingen) im Para-Einer PR2.

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel