Rad-Supertalent Evenepoel mit furioser Radrennen-Show

Remco Evenepoel       -  Remco Evenepoel (r) konnte den Frühjahrsklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich für sich entscheiden.
Foto: Eric Lalmand/BELGA/dpa | Remco Evenepoel (r) konnte den Frühjahrsklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich für sich entscheiden.

Mit einem beeindruckenden Ritt durch die Ardennen hat das belgische Supertalent Remco Evenepoel seinen ersten großen Frühjahrsklassiker gewonnen und die Landsleute in Radsport-Euphorie versetzt. Der 22-Jährige, in seiner Heimat bereits als der neue Eddy Merckx gefeiert, holte sich nach 257,2 Kilometern und zehn giftigen Anstiegen den Sieg bei der 108. Auflage von Lüttich-Bastogne-Lüttich. Er gewann im Alleingang vor seinen beiden Landsmännern Quinten Hermans und Wout van Aert. Evenepoel war bei seiner Lüttich-Premiere eigentlich nur als Helfer von Weltmeister Julian Alaphilippe vorgesehen, doch nach einem ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!