FC Schalke 04 nach Horrorsaison vor dem Abstieg

Ratlosigkeit       -  Nach dem 0:4 beim SC Freiburg stehen die Schalker Profis geschlagen auf dem Spielfeld.
Foto: Tom Weller/dpa | Nach dem 0:4 beim SC Freiburg stehen die Schalker Profis geschlagen auf dem Spielfeld.

Noch zu Beginn des Jahres 2020 schien alles im Lot. Schalke hatte Mönchengladbach geschlagen und rangierte in der Tabelle auf Platz 5. Bei nur drei Punkten Rückstand auf den Zweiten FC Bayern schien eine Qualifikation für die Champions League nahe. Was danach folgte war ein beispielloser Absturz. Nach 16 Spielen ohne Sieg beendete der Revierclub die Saison 20/21 als Zwölfter. Nicht nur sportlich ging es turbulent zu. So trat der durch die Corona-Ausbrüche in seinen Schlachtbetrieben in Schlagzeilen geratene Aufsichtsratschef Clemens Tönnies am 30. Juni von allen Ämtern zurück. Die Vereinsführung fiel bei den ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!