FIFA bestraft italienischen Club Spezia Calcio

FIFA       -  Die FIFA hat den italienischen Erstligisten Spezia Calcio mit einem Transferverbot belegt.
Foto: Steffen Schmidt/KEYSTONE FILE/dpa | Die FIFA hat den italienischen Erstligisten Spezia Calcio mit einem Transferverbot belegt.

Spezia Calcio habe gegen den Artikel 19 des FIFA-Reglements verstoßen, teilte der Weltverband mit. Der Verein habe den betreffenden Artikel sowie das nationale Einwanderungsgesetz umgangen und so mehrere Minderjährige aus Nigeria nach Italien geholt. Spezia Calcio darf während der nächsten vier vom italienischen Fußballverband festgelegten Transferzeiträume keine neuen Spieler registrieren. Außerdem muss der Verein eine Geldstrafe von 500.000 Schweizer Franken zahlen. Der Schutz Minderjähriger sei ein Schlüsselelement des Regelwerks, teilte die FIFA mit.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung