München

Flick geht gegen AfD-Politiker vor: „Nicht meine Werte”

Hansi Flick       -  Bayern-Trainer Hansi Flick.
Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa | Bayern-Trainer Hansi Flick.

„Das stimmt. Ich habe das einem Anwalt übergeben”, sagte Flick. Die Münchner „tz” hatte zuerst über Flicks Initiative berichtet. Es geht um einen Social-Media-Post, in dem der Bundestagsabgeordnete den Bayern-Trainer zitierte und auch ein Foto von ihm verwendete. Huber griff einen Satz von Flick auf, der sich in der Debatte über Reisen des Profi-Fußballs in der Corona-Pandemie auch kritisch über den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach (57) geäußert hatte. „Man kann die sogenannten Experten langsam nicht mehr hören”, hatte Flick gesagt.

Der Bayern-Coach betonte, er wolle sich von Huber und der AfD distanzieren. „Ich möchte mit dieser Partei nicht in Verbindung gebracht werden, ganz einfach. Das ist nicht meine Überzeugung, die Partei vertritt nicht meine Werte. Damit ist es ganz klar, dass ich dagegen vorgehen werde mit allen rechtlichen Mitteln, die mir zur Verfügung stehen”, sagte Flick.

Der 55-Jährige äußerte sich auch zu seinem Gespräch mit Lauterbach, das er geführt hatte. Das sei sehr interessant gewesen. „Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Jeder konnte aus dem Gespräch etwas mitnehmen”, sagte Flick. Über die Inhalte wollte er nichts verraten: „Man muss nicht immer alles ausplaudern.” Es sei schließlich ein persönliches Gespräch gewesen. Lauterbach hatte anschließend mitgeteilt, dass der Streit beigelegt sei.

© dpa-infocom, dpa:210219-99-512026/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
AfD-Politikerinnen und AfD-Politiker
Alternative für Deutschland
Bundestagsabgeordnete
Champions League
Eintracht Frankfurt
FC Bayern München
Hans-Dieter Flick
Johannes Huber
Karl Lauterbach
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!