DFB-Sponsor sorgt für Wirbel - „Kleine haben keine Lobby”

Thorsten Fischer       -  Thorsten Fischer, Geschäftsführer der Onlinedruckerei Flyeralarm.
Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild | Thorsten Fischer, Geschäftsführer der Onlinedruckerei Flyeralarm.

Vor einiger Zeit ist Thorsten Fischer mal gefragt worden, warum er sein Unternehmen Flyeralarm nannte. „Weil wir ein bisschen Alarm machen wollten”, antwortete der Würzburger. Mit der Online-Druckerei sorgte Fischer schon häufig für Aufsehen. Durch die Ankündigung, wegen Schiedsrichter-Fehlentscheidungen gegen seine Würzburger Kickers sämtliche Sponsorenverträge mit dem Deutschen Fußball-Bund zu kündigen, rückte Fischer nun in den Fokus. In einem Statement warf er dem DFB indirekt Ungleichbehandlung und unseriöses Geschäftsgebaren vor. Das saß! Vom überrumpelten Verband gab es zunächst keine ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!