Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf nur 2:2 gegen Braunschweig

Fortuna Düsseldorf - Eintracht Braunschweig       -  Braunschweigs Benjamin Kessel (2.v.l.) versucht Düsseldorfs Dawid Kownacki vom Ball zu trennen.
Foto: Marius Becker/dpa | Braunschweigs Benjamin Kessel (2.v.l.) versucht Düsseldorfs Dawid Kownacki vom Ball zu trennen.

Fünf Tage nach dem 3:2 gegen den Karlsruher SC trafen erneut Dawid Kownacki (42. Minute) per Foulelfmeter und Shinta Appelkamp (60.) für den Tabellenvierten. Zweimal glich die Eintracht indes durch Marcel Bär (51.) und Fabio Kaufmann (68.) noch aus.

Zwei Spieltage vor dem Saisonende haben die Fortunen mit 53 Punkten fünf Zähler Rückstand auf den Zweiten SpVgg Greuther Fürth. Der Dritte Holstein Kiel (56) hat sogar noch zwei Spiele mehr zu absolvieren. Zudem kann der Hamburger SV (52) am Montag wieder an der Fortuna vorbei ziehen. Braunschweig bleibt durch den Punkt noch einen Zähler vor dem VfL Osnabrück auf dem Relegationsrang.

Die Eintracht verdiente sich den Punkt nach anfänglichen Problemen mit einer engagierten Leistung. Die Fortuna spielte hingegen zu einfallslos und ist mehr denn je auf Ausrutscher der Konkurrenz angewiesen.

© dpa-infocom, dpa:210508-99-518888/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Eintracht Braunschweig
Fortuna Düsseldorf
Holstein Kiel
Karlsruher SC
SpVgg Greuther Fürth
VfL Osnabrück
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!