Löws neuer Wembley-Plan - Kein Speedboat für Havertz

Anfahrt       -  Torwart Bernd Leno (l-r), Kai Havertz, Timo Werner und Marcel Halstenberg kommen mit Fahhrädern zum Training.
Foto: Federico Gambarini/dpa | Torwart Bernd Leno (l-r), Kai Havertz, Timo Werner und Marcel Halstenberg kommen mit Fahhrädern zum Training.

Lässig radelte Kai Havertz zum Training. Weder die fränkische Hitze noch der immer schneller tickende Countdown auf die Wembley-Show in seiner Londoner Wahlheimat konnten den deutschen EM-Toptorschützen beunruhigen. „Ein England-Schreck bin ich noch nicht, das kann man noch nicht sagen, hoffentlich am Dienstag”, sagte der 22-Jährige. Auch Team-Veteran Thomas Müller (31) kickte nach seiner erfreulichen Knie-Entwarnung entspannt im Kreise der Kollegen. Joachim Löw aber stand in Turnschuhen unter der sengenden Sonne im Adi-Dassler-Stadion und wirkte ein wenig in Gedanken versunken.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung