Früher WM-K.o. für deutsche Säbel-Hoffnung Max Hartung

WM-Aus       -  Degenfechterin Monika Sozanska scheiterte bei der WM in der K.o.-Runde eins.
Foto: Jonathan Brady/EPA | Degenfechterin Monika Sozanska scheiterte bei der WM in der K.o.-Runde eins.

Wütend pfefferte Max Hartung seine Waffe durch die Luft. Die Medaillenhoffnungen des Säbel-Europameisters bei den Fecht-Weltmeisterschaften in China blieben unerfüllt. In einer Neuauflage des EM-Finales von Novi Sad schied der 28-Jährige beim 7:15 gegen den Russen Kamil Ibragimow schon im Achtelfinale aus. Für Benedikt Wagner, Europameister von 2016, war beim 14:15 gegen den Weltranglistendritten Eli Dershwitz aus den USA ebenfalls unter den Top 16 Schluss. „Er hat einen super Riecher gehabt und war heute einfach besser als ich”, ließ Hartung nach seinem erneuten Achtelfinal-Aus zu seinem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung