Frühstart für Schiedsrichter Brych bei letzter EM

Felix Brych       -  Steht womöglich vor seiner letzten EM: Schiedsrichter Felix Brych.
Foto: Ronny Hartmann/dpa | Steht womöglich vor seiner letzten EM: Schiedsrichter Felix Brych.

Seine wohl letzte Fußball-Europameisterschaft soll für Deutschlands Top-Schiedsrichter Felix Brych nicht so schnell enden wie die WM 2018. Beim Turnier vor drei Jahren in Russland musste der 45 Jahre alte FIFA-Referee bereits nach der Vorrunde und nur einem Einsatz die Heimreise antreten. Das soll dem Routinier an der Pfeife nicht noch einmal passieren. Den Grundstein für einen langen Verbleib im EM-Turnier, der wie immer auch ein Stück weit vom Abschneiden der DFB-Auswahl abhängig ist, will Brych bei seinem ersten Auftritt schon am Auftakt-Wochenende der EM legen. Die Europäische Fußball-Union betraute ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung