Frustrierter Kovac: Wolfsburg auf dem Abstiegsplatz

Niko Kovac       -  Trainer Niko Kovac von VfL Wolfsburg steht gestikulierend am Spielfeldrand.
Foto: Andreas Gora/dpa | Trainer Niko Kovac von VfL Wolfsburg steht gestikulierend am Spielfeldrand.

Das Auftreten seiner Mannschaft hinterließ Niko Kovac zum wiederholten Male in dieser Saison äußerst frustriert. „Wir haben es von der ersten Minute an nicht verstanden, dort mehr Kampf, mehr Leidenschaft an den Tag zu bringen”, sagte der 50-Jährige nach der 0:2-Niederlage der Wolfsburger bei Tabellenführer Union Berlin. Der Coach war sichtlich um Fassung bemüht, sparte aber nicht an klaren Worten für seine Spieler: „Wir sind einfach nicht bereit, die Basics, die man im Fußball braucht, Leidenschaft, Kameradschaft, die Mentalität, die Aufopferung an den Tag zu legen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!