Fußball-Märchen im Revier: Schalke und BVB rocken Europa

Champions League 1997       -  Borussia Dortmund gewann das Champions-League-Finale 1997 gegen Juventus Turin mit 3:1.
Foto: picture alliance / Achim Scheidemann/dpa | Borussia Dortmund gewann das Champions-League-Finale 1997 gegen Juventus Turin mit 3:1.

Erst das „Wunder von Mailand”, dann der „Coup von München” - der Mai 1997 ging in die Geschichte des Deutschen Fußballs ein. Mit Finalsiegen im UEFA-Cup und in der Champions League binnen einer Woche sorgten der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund für internationales Aufsehen und verhalfen der vom Strukturwandel gebeutelten Region zu mehr Selbstwertgefühl. Zumindest für kurze Zeit wich die Konkurrenz der beiden Erzrivalen einem stolzen Wir-Gefühl. Befeuert vom damaligen Kampf der Bergleute um ihre Arbeitsplätze hallten ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!