Gamescom will wieder Publikum reinlassen - weniger als 2019

Gamescom       -  Besucherinnen und Besucher spielen auf der Gamescom 2019 das Remake von Final Fantasy VII.
Foto: Henning Kaiser/dpa | Besucherinnen und Besucher spielen auf der Gamescom 2019 das Remake von Final Fantasy VII.

Köln (dpa) - Die Computerspielmesse Gamescom will in diesem Jahr wieder Menschen in die Kölner Hallen lassen. Es sei eine Hybridversion mit einem Online-Programm und Vor-Ort-Angeboten geplant, teilte der Veranstalter Koelnmesse am Donnerstag mit. Die Anzahl der Privatleute, die Computer- und Videospiele auf dem Messegelände ausprobieren können, soll deutlich geringer als in den Jahren vor Corona sein - 2019 kamen insgesamt 370 000 Menschen zu der Messe, das Gedränge war mitunter groß. Wie viele in diesem Sommer kommen können, ist noch unklar. Im vergangenen Jahr hatte ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung