Gegen den Favoriten Russland: DTB-Team glaubt an Chance

Teamchef       -  Ließ offen, wer gegen Russland das zweite Einzel spielen wird: Kapitän Michael Kohlmann.
Foto: Barbara Gindl/APA/dpa | Ließ offen, wer gegen Russland das zweite Einzel spielen wird: Kapitän Michael Kohlmann.

Die deutschen Tennis-Herren wollen erstmals seit 28 Jahren wieder das Endspiel im Davis Cup erreichen. Gegner ist heute (13.00 Uhr/Servus TV) jedoch der große Titel-Favorit Russland. Die Mannschaft: Für die Einzel kommen Jan-Lennard Struff, Dominik Koepfer und Peter Gojowczyk in Frage. Teamchef Michael Kohlmann ließ bei der Abschluss-Pressekonferenz offen, wer neben dem als Nummer eins gesetzten Struff das zweite Einzel spielen wird. Vieles spricht für Koepfer, nachdem Gojowczyk im Viertelfinale gegen Großbritannien mit dem Druck, für Deutschland zu spielen, nicht so gut klargekommen war.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!