Sportdirektor: Kein schnelles Quarantäne-Ende für Geschke

Simon Geschke       -  Wurde positiv auf das Coronavirus getestet: Simon Geschke.
Foto: Roth/dpa | Wurde positiv auf das Coronavirus getestet: Simon Geschke.

„Es ist vielleicht ein kleines Gefängnis, in dem er sich befindet. Ändern können wir es nicht. Da geben die japanischen Behörden die Richtung vor”, sagte Moster. Geschke wird erst am sechsten Quarantäne-Tag am Freitag einen PCR-Test machen und 24 Stunden später erneut. Fallen diese Tests negativ aus, könnte der Berliner am Sonntag die Heimreise antreten. Bis dahin versucht der BDR, für Trainingsmöglichkeiten zu sorgen. „Wir sind dabei, ihm ein Rad und eine Rolle reinzuschicken. Wir hoffen, dass das in den nächsten zwei, drei Tagen klappt”, sagte Moster.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung