Gnabry nach EM-Frust „wieder heiß auf Fußball”

Frühstarter       -  Bayern-Profi Serge Gnabry ist hochmotiviert.
Foto: Sven Hoppe/dpa | Bayern-Profi Serge Gnabry ist hochmotiviert.

Von größeren EM-Nachwirkungen war bei Serge Gnabry nichts zu spüren. Beim engagierten 30-Minuten-Einsatz als Kapitän einer puren Bubi-Formation des FC Bayern im Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach sprühte der erste Münchner Turnier-Rückkehrer gleich wieder vor Spielfreude. Und auch das 0:2 störte den Nationalspieler zwei Wochen vor dem Wiedersehen mit dem Bundesliga-Auftaktgegner im Gladbacher Borussia-Park nicht sonderlich. „Es hat Spaß gemacht”, sagte Gnabry mit frischer Rasta-Frisur im verschwitzten Trikot.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung