E-Sport in der Corona-Krise: Wirklich der Gewinner?

E-Sport-Fans       -  E-Sport-Events vor Zuschauern werden wohl noch etwas dauern in Corona-Zeiten.
Foto: Daniel Reinhardt/dpa | E-Sport-Events vor Zuschauern werden wohl noch etwas dauern in Corona-Zeiten.

Es war ein weit verbreitetes Phänomen: Während der Profi-Sport coronabedingt pausieren musste, siedelten die Athleten ins Virtuelle über. Statt Bundesliga im Stadion gab es die „Bundesliga Home Challenge” im Konsolenspiel „FIFA 20”, statt Formel 1 auf dem Asphalt die Virtual Grand Prix' im Spiel „F1 2019”. Ersatzunterhaltung für die Fans des klassischen Sports - die zudem mehr Aufmerksamkeit für den E-Sport brachte. „Das Interesse an E-Sport ist in Zeiten der Corona-Pandemie deutlich gestiegen”, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game - Verband der deutschen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung