Gullit über Rassismus: „Es muss sich etwas ändern”

Ruud Gullit       -  Auch der ehemalige niederländische Fußballer Ruud Gullit fordert gesellschaftliche Veränderungen.
Foto: Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa | Auch der ehemalige niederländische Fußballer Ruud Gullit fordert gesellschaftliche Veränderungen.

„Es muss etwas Drastisches passieren, fast wie eine Revolution”, sagte Gullit in der „Football Show” des britischen Senders Sky Sports News. „Ich hoffe natürlich, dass es eine gewaltfreie Revolution wird, aber irgendwas muss passieren. Die schwarze Gemeinschaft hat Angst, dass zwar jetzt jeder drüber spricht, aber in drei Monaten ist wieder alles wie früher, ohne dass sich etwas geändert hat”, sagte der 57 Jahre alte Ex-Nationalspieler.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung