Hamburg

Hamburg Towers erstmals in den BBL-Playoffs

TJ Shorts       -  Mit 22 Zählern bester Spieler der Hamburg Towers gegen Oldenburg.
Foto: Axel Heimken/dpa | Mit 22 Zählern bester Spieler der Hamburg Towers gegen Oldenburg.

Im Nordduell gegen die EWE Baskets Oldenburg setzten sich die Towers mit 80:74 durch. Somit sind sie nicht mehr von den ersten acht Plätzen zu verdrängen.

Während bei den Gästen mit Nathan Boothe und Phil Pressey zwei Leistungsträger fehlten, glänzte bei den Hamburgern TJ Shorts als bester Werfer mit 22 Punkten. Der US-Amerikaner sagte bei „MagentaSport”: „Wir werden in den Playoffs bereit sein. Noch sind wir nicht zufrieden, wir wollen an diese Leistung weiter anknüpfen.”

Bereits zuvor setzten sich die Hakro Merlins Crailsheim im ersten Spiel nach dem Bekanntwerden des Abgangs ihres Trainer Tuomas Iisalo mit 85:73 bei den Niners Chemnitz durch. Die Sachsen begannen zwar konzentriert (27:15/10.), doch ab dem zweiten Viertel übernahmen die Gäste die Kontrolle und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus.

Außerdem machte Brose Bamberg einen weiteren Schritt in Richtung Endrunde. Die Franken ließen Schlusslicht Rasta Vechta beim 104:76 nach dem Seitenwechsel keine Chance.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-207791/2

Themen & Autoren
dpa
Basketball-Bundesliga
EWE Baskets Oldenburg
Zufriedenheit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!