Sand am Main

1:1 in hektischem Unterfrankenduell zwischen Sand und Karlburg

In der Bayernliga-Partie gelingt der Heimelf nach 623 torlosen Minuten endlich wieder ein Treffer. Sand nutzt aber in der Folge weitere Chancen nicht zum möglichen Dreier.
Die Karlburger (von links) Jan Wabnitz und Julian Meyer sowie Pascal Jeni (rechts) blicken dem Sander Marc Fischer bei dessen Vorstoß hinterher.
Foto: Ralf Naumann | Die Karlburger (von links) Jan Wabnitz und Julian Meyer sowie Pascal Jeni (rechts) blicken dem Sander Marc Fischer bei dessen Vorstoß hinterher.

Viel hat sich in der Tabelle der Fußball-Bayernliga nach dem 1:1 im unterfränkischen Duell zwischen dem FC Sand und dem TSV Karlburg nicht verändert. Die Gastgeber verharren auf einem Abstiegsrelegationplatz, auf den die Gäste aus Main-Spessart weiter drei Punkte Vorsprung haben. Wenigstens beendeten die Sander ihre sechs Spiele andauernde Torflaute.Karlburg ging nach acht Minuten durch einen Kopfballtreffer Pascal Jenis, bei dem Sands Keeper Alessandro Burkard wohl von der Sonne geblendet wurde, in Führung und hatte in der ersten Hälfte fortan zumindest optisch etwas mehr vom Spiel.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung