KEGELN

Wieder wartet der „Angstgegner“

In der zweiten Runde des Haßberge-Steigerwald-Cups hatte Gut Holz Zeil keine Probleme. In der dritten Runde könnte es aber haarig werden.
Die 607 Holz von Zeils Kapitän Olaf Pfaller waren das herausragende Ergebnis in der zweiten Runde des Haßberge-Steigerwald-Cups. Foto: Foto: Ralf Naumann
Die zweite Runde des Haßberge-Steigerwald Cups wurde in den vergangenen Wochen ausgespielt. Hierbei setzten sich im Gegensatz zum vergangenen Jahr fast alle Favoriten durch. Lediglich die zweite Mannschaft der DJK Kirchaich warf etwas überraschend die zwei Klassen höher angesiedelte erste Mannschaft aus Neubrunn mit 4:1 aus dem Rennen. Recht spannend verlief die Begegnung zwischen Obertheres und Haßfurt. Lediglich vier Holz verhinderten das Ausscheiden des Favoriten aus der Kreisstadt. Die Zeiler Bundesligamannschaft gab sich im vereinsinternen Duell mit dem eigenen Damenteam keine Blöße, dabei sorgte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen