FUßBALL: KREISKLASSE SCHWEINFURT 3

Höred zieht Fatschenbrunn den Zahn

Fatschenbrunns Simon Hümmer (Mitte), hat gegen die beiden Unterhohenrieder Ilja Kinereisch (links) und Nikita Decker keine Chance. Foto: Ralf Naumann

Fussball

Kreisklasse Schweinfurt 3

TSV Knetzgau II – SC Trossenf./Tretzend. 0:7
SC Geusfeld – TV Haßfurt 3:3
SpVgg U'steinbach – TSV Kirchaich 2:2
TSV Zell – VfR Hermannsberg-Breitbr. 1:2
Dampfach II/Obertheres – TSV Westheim 4:1
RSV Unterschleichach – FC Sand III 0:6
Spfr. U'hohenried – SV Fatschenbrunn 5:2

1. (1.) Spfr. U'hohenried 21 18 3 0 80 : 28 57
2. (2.) VfR Hermannsberg-Breitbr. 21 15 2 4 56 : 29 47
3. (3.) TSV Kirchaich 20 12 5 3 80 : 30 41
4. (4.) Dampfach II/Obertheres 21 12 4 5 67 : 51 40
5. (5.) SC Trossenf./Tretzend. 21 10 6 5 49 : 34 36
6. (6.) RSV Unterschleichach 20 9 5 6 55 : 39 32
7. (8.) FC Sand III 21 9 4 8 32 : 40 31
8. (7.) SV Fatschenbrunn 20 7 7 6 59 : 35 28
9. (9.) SpVgg U'steinbach 20 5 6 9 40 : 51 21
10. (10.) TSV Zell 20 4 4 12 32 : 45 16
11. (11.) TV Haßfurt 21 4 4 13 26 : 48 16
12. (12.) SC Geusfeld 20 4 4 12 35 : 76 16
13. (13.) TSV Westheim 21 3 3 15 27 : 54 12
14. (14.) TSV Knetzgau II 21 2 3 16 19 : 97 9
Die nächsten Spiele, Samstag, 20. April, 14 Uhr: FC Sand III – TSV Knetzgau II, 16 Uhr: Dampfach II/Obertheres – TSV Zell, TSV Westheim – RSV Unterschleichach, TSV Kirchaich – VfR Hermannsberg-Breitbr., TV Haßfurt – SpVgg U'steinbach, SV Fatschenbrunn – SC Geusfeld, SC Trossenf./Tretzend. – Spfr. U'hohenried

Spfr. Unterhohenried – SV Fatschenbrunn 5:2 (4:0). Unterhohenried legte los wie die Feuerwehr, markierte früh den Führungstreffer und legte vor der Halbzeit dreimal nach. Besonders sehenswert war das Tor von Dominik Jäger, der die Kugel aus gut 18 Metern in den Winkel jagte. Aber auch Martin Häußinger ließ sich nicht lumpen und zimmerte einen Wahnsinnsschuss aus 20 Metern unter die Latte. In der zweiten Halbzeit wurde Fatschenbrunn deutlicher stärker und ließ die Schockstarre hinter sich. Auch wenn es am Ende nicht mehr für ein Comeback reichte, bewahrten die Gäste durch zwei Tore ihren Stolz. Gerade der Seitfallzieher von Simon Hümmer hinterließ einen bleibenden Eindruck. Torjäger Julius Neundörfer ging diesmal leer aus.

Tore: 1:0 Simon Heumann (2.), 2:0 Marco Ruck (20.), 3:0 Dominik Jäger (30.), 4:0 Martin Häußinger (43.), 1:4 Julius Neundörfer (54.), 5:1 Simon Heumann (75.), 2:5 Simon Hümmer (89.).

TSV Knetzgau II – SC Trossenfurt/Tretzendorf 0:7 (0:3). In der Haut eines Knetzgauer Verteidigers würde wohl im Moment niemand gerne stecken. Gegen den Tabellenfünften hatten die Knetzgauer nicht den Hauch einer Chance und kassierten sieben Tore – drei fehlen noch bis die Hundert voll ist. Obwohl die Hausherren eine sehr defensive Ausrichtung wählten, kamen sie mit der Offensive der Gäste einfach nicht klar. Mit nur zwei Ersatzspielern und einigen älteren Einsatzkräften war es ein bitteres Unterfangen für den TSV. Knetzgaus Thomas Mantel wurde zum Pechvogel, als er nach einem hohen Ball das Spielgerät per Kopf in das eigene Tor manövrierte.

Tore: 0:1 Lukas Albert (15., Elfmeter), 0:2 Fabian Gube (41.), 0:3 Thomas Mantel (45., Eigentor), 0:4 Bastian Eck (56.), 0:5 Matthias Brücher (68.), 0:6 Mike Hubert (83.), 0:7 Bastian Hopp (90.).

SC Geusfeld – TV Haßfurt 3:3 (1:1). Im Abstiegsknaller musste der TV zusehen, wie die Geusfelder innerhalb von vier Minuten einen 1:3-Rückstand aufholten. Stephan Körber war durch seinen Doppelpack der Held der Geusfelder. Insgesamt ging der Spielstand aufgrund des ausgeglichenen Chancenverhältnisses in Ordnung.

Tore: 1:0 Jan Müller (15.), 1:1 Marcel Heilmann (32.), 1:2, 1:3 André Pöltz (66., 71.), 2:3, 3:3 Stephan Körber (74., 78.).

SpVgg Untersteinbach – TSV Kirchaich 2:2 (2:1). Der bis dato Tabellenneunte Untersteinbach erkämpfte sich einen Punkt gegen den TSV Kirchaich, der sich sicherlich über das Unentschieden ärgerte. Nichtsdestotrotz war aufseiten der Gäste etwas Glück dabei: Die Gastgeber sahen sich kurz vor Schluss um einen Elfmeter betrogen.

Tore: 0:1 Johannes Burger (16.), 1:1 Kevin Marschall (20.), 2:1 Marco Behringer, (2:2 Johannes Schwinn (57.).

TSV Zell – VfR Hermannsberg-Breitbr. 1:2 (1:1). Zell ging überraschend durch einen Freistoß in Führung, ehe die starken Gästen durch einen wunderschönen Winkelschuss aus 20 Metern zurückschlugen. Auch wenn Zell daraufhin drei gute Konterchancen ausließ, überzeugte der Tabellenzweite und siegte verdient.

Tore: 1:0 Marcel Herzing (13.), Tobias Kundmüller (41.), 1:2 Tobias Kundmüller (76.). Gelb-rot: Florian Eberwein (88.), Kevin Benischek (90., beide Zell).

SG Dampfach II/Obertheres – TSV Westheim 4:1 (2:0). Als Tabellenvierter ging die SG als klarer Favorit gegen den Vorletzten Westheim ins Spiel. Die Gastgeber stellten früh die Weichen auf einen Heimsieg und beherrschten vor allem in der ersten Hälfte das Spielgeschehen und den Gegner. In den zweiten 45 Minuten wurde Westheim etwas besser und durfte durch den verwandelten Handelfmeter von Thiemo Persch nochmals hoffen. Davon ließen sich die Dampfacher aber nicht beeindrucken und machten in den letzten zehn Minuten den Sack zu. Die ersten drei Tore der Hausherren waren allesamt schön herausgespielt, das Vierte resultierte aus einem Freistoß.

Tore: 1:0 Resmi Osmanaj (5.), 2:0 Bunjamin Fazliu (15.), 1:2 Thiemo Persch (49.), 3:1 Felix Glöckner (82.), 4:1 Athanasios Tentos (90.+2).

RSV Unterschleichach – FC Sand III 0:6 (0:4). Die Gastgeber hatten kaum Chancen und wurden von den Sandern zu jeder Zeit dominiert. Die dritte Auswahl der Korbmacher robbte sich durch den Sieg bis auf einen Punkt an die Steigerwald-Truppe heran. Spieler des Tages war unumstritten Sands Tobias Krines, der dreimal traf.

Tore: 1:0 Pit Panzer (8.), 2:0 Luca Zeiß, 3:0 André Lörzner, 4:0 Tobias Krines (43.), 5:0 Tobias Krines (84.), 6:0 Tobias Krines (86.).

Der Hermannsberger Lukas Kundmüller verfehlt in dieser Szene den Zeller Kasten nur knapp, Zells Florian Eberwein hätte nicht mehr eingreifen können. Foto: Günther Geiling

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Dampfach
  • Elfmeter
  • Fußball
  • Happy smiley
  • Jan Müller
  • Kreisklasse Schweinfurt 3
  • Körber AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!