JUNIORENFUßBALL

Die Begeisterung weitergeben

Wie ist der Jugendfußball im Landkreis Haßberge aufgestellt? Gibt es Spieler, die den Sprung nach oben schaffen? Ein Interview mit Stützpunkttrainer Michael Kotterba.
Ist das Gesicht des Nachwuchsfußballs im Landkreis Haßberge: Stützpunkttrainer Michael Kotterba. Foto: Foto: Alexander Glos
Am Wochenende beginnt auch im Haßbergkreis wieder der Jugendspielbetrieb. Die Redaktion nahm dies zum Anlass, um im Vorfeld ein Interview mit dem DFB-Stützpunktleiter des Haßbergkreises in Sand, Michael Kotterba, zu führen. Herr Kotterba, wie beurteilen Sie die allgemeine Entwicklung des Jugendfußballs im Landkreis Haßberge? Michael Kotterba: Es ist im Moment eine recht schwierige Situation, da es nicht mehr viele Vereine bei uns gibt, die höherklassig spielen. Schön wäre es, wenn sich hier wieder etwas mehr tut, denn vom Spielerpotenzial her – glaube ich – könnten bei uns mehrere Vereine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen