HANDBALL: BEZIRKSLIGA NORD

Dem perfekten Start folgt ein dauerhafter Rückstand

Handball

Bezirksliga Nord Männer

 

DJK Rimpar III – HG Maintal 25:19  
TSV Mellrichstadt – TSV Karlstadt 35:23  
DJK Nüdlingen – TV Königsberg 36:33  

 

 

1. (2.) DJK Rimpar III 13 11 1 1 415 : 328 23 : 3  
2. (1.) HG Maintal 13 10 2 1 392 : 283 22 : 4  
3. (3.) TSV Mellrichstadt 14 8 1 5 370 : 338 17 : 11  
4. (5.) HSV Thüngersheim 13 6 1 6 328 : 355 13 : 13  
5. (4.) TSV Karlstadt 13 6 1 6 342 : 372 13 : 13  
6. (6.) MHV Schweinfurt II 13 6 0 7 369 : 387 12 : 14  
7. (8.) DJK Nüdlingen 13 1 1 11 347 : 414 3 : 23  
8. (7.) TV Königsberg 14 1 1 12 354 : 440 3 : 25  
9. (9.) HC Unterfranken z.g. 0 0 0 0 0 : 0 0 : 0  

 

DJK Nüdlingen – TV Königsberg 36:33 (16:14). In ihrem letzten Saisonspiel fuhren die Herren des TVK nach Nüdlingen. Das Ziel gegen den Tabellenletzten war ein Sieg, um sich noch positiv aus der vom Umbruch gezeichneten Saison zu verabschieden. Das Hinspiel in Haßfurt endete 27:27, demnach hätte für die Königsberger Mannschaft ein Unentschieden genügt, um der Gefahr eines möglichen Abstiegs zu entgehen.

Das Spiel verlief allerdings nur in den ersten Minuten nach Plan, nach einer recht frühen 5:2-Führung des TVK gelang es den Hausherren nach sechs Toren in Folge, sich auf drei Tore abzusetzen. Diesem Vorsprung liefen die Gelb-Schwarzen den Rest der ersten Hälfte hinterher. Im Spiel gehalten wurden sie vor allem von Florian Kupfer, der trotz häufiger, teils rabiater Fouls unbeirrt den Weg zum Tor suchte. Der Halbzeitstand betrug 16:14 für die DJK Nüdlingen.

Die zweite Hälfte verlief weiterhin unruhig, besonders die Nüdlinger begingen immer wieder teils grenzwertige Fouls, so standen für eine kurze Zeit nur noch drei ihrer Spieler auf dem Feld. Insgesamt sammelten sie im ganzen Spiel zehn Zeitstrafen – Königsberg vier. Trotzdem gelang es dem TVK nicht mehr in Führung zu gehen, obwohl man mehrfach wieder dem Ausgleich nahe kam. Das Spiel endete schließlich torreich mit 36:33 für die Hausherren, die damit ihren ersten und einzigen Saisonsieg erreichten.

Nach dieser Niederlage müssen die Königsberger nun den Abstieg fürchten. Die Entscheidung darüber fällt jedoch erst nach Ende der Saison in den höheren Ligen. Für den TVK endet damit eine sehr durchwachsene Spielzeit, bei der es trotz der chronischen Sieglosigkeit durchaus auch Lichtblicke – wie das Spiel gegen den MHV Schweinfurt – gab.

TV Königsberg: Nagel, Schmidt, F. Kupfer (11), Sinner (8/5), L. Thomas (7), Hofmann (3), Rausch (1), Schuhmacher (1), Schneider (1), Schirmer (1), Waldenmeier, J. Thomas, Krause, Kupfer.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Königsberg
  • Nüdlingen
  • Abstieg
  • Fouls
  • Hamburger SV
  • Handballspieler
  • Happy smiley
  • Kupfer
  • TSV Karlstadt
  • TSV Mellrichstadt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!