KEGELN

Haßfurt hat am Ende mehr drauf

Tagesbester beim Haßfurter Derbysieg über Kirchaich: Michael Hunger.
Tagesbester beim Haßfurter Derbysieg über Kirchaich: Michael Hunger. Foto: René Ruprecht

Kegeln (ös)

Bezirksoberliga Männer

 

Bavaria Karlstadt II – ESV Schweinfurt II 5:3  
Dreieck Schweinfurt – TSV Hollstadt 7:1  
Germania Marktbreit – Alle Neun Sand 6:2  
SKK Haßfurt – DJK Kirchaich 6:2  
SG Dittelbrunn – Scharfes Eck Röthlein 1:7  

 

 

1. (1.) Germania Marktbreit 13 72 21 : 5  
2. (2.) Dreieck Schweinfurt 13 70.5 21 : 5  
3. (3.) SG Dittelbrunn 13 54 16 : 10  
4. (4.) SKK Haßfurt 13 52 16 : 10  
5. (5.) Scharfes Eck Röthlein 13 57.5 13 : 13  
6. (6.) Bavaria Karlstadt II 13 48 12 : 14  
7. (7.) DJK Kirchaich 13 39.5 10 : 16  
8. (8.) ESV Schweinfurt II 13 45 7 : 19  
9. (9.) Alle Neun Sand 13 43 7 : 19  
10. (10.) TSV Hollstadt 13 38.5 7 : 19  

 

SKK Haßfurt – DJK Kirchaich 6:2. Dieses Lokalderby war ganz eng umkämpft. Vier Paare trennten sich jeweils mit 2:2 Sätzen, auch die beiden anderen Duelle wurden recht knapp entschieden. Am Ende waren die Kreisstädter die etwa glücklichere Mannschaft. Nach dem Starterpaar hatte Haßfurt mit 2:0 und 29 Kegeln die Nase vorne. Im Mittelabschnitt fehlten den Steigerwäldern nur neun Holz zum Ausgleich. Im Schlussduell war das Haßfurter Duo treffsicherer und schaukelte den Sieg durch zwei gute Ergebnisse im letzten Durchgang sicher nach Hause.

Michael Hunger – Stefan Schramm 2:2 (532:511), Sebastian Giebfried – Johannes Rumpel 2:2 (530:522), Sebastian Glückert– Steffen Montag 2:2 (511:502), Sebastian Wolf – Thorsten Bräuter 1:3 (509:521), Heiko Schneider – Reiner Dittrich 2:2 (507:509), Martin Finger – Georg Rumpel 3:1 (525:512), Gesamt 6:2 (3114: 3077).

Germania Marktbreit – Alle Neun Sand 6:2. Der Tabellenletzte aus Sand stand auch beim Tabellenführer in Marktbreit mit leeren Händen da. Dabei begannen die Gäste aussichtsreich, lediglich zwei Kegel fehlten zu einer 2:0-Führung. Im Mittelabschnitt allerdings fiel bereits eine Vorentscheidung. Eine schwache Vorstellung der Sander brachte die Gastgeber auf die Siegesstraße. Auch der Schlussabschnitt wurde vom alten und neuen Spitzenreiter beherrscht. Allerdings verschenkte auch hier der Sander Hörmann mit einem schwachen 4. Durchgang seinen Mannschaftspunkt.

Simon Hanselmann – Frank Hemmerich 3:1 (517:519), Eberhard Knöchel – Robert Neundörfer 2:2 (496:511), Roland Knieling – Timo Klauer 4:0 (534:443), Markus Lohmüller – Sven Haderlein 1:3 (495:517), Frank Wille – Jürgen Hörlin 4:0 (554:499), Christian Rüth – Manuel Hörmann 2:2 (504:498), Gesamt 6:2 (3100:2987).

Bezirksliga 1 Männer Ufr.

 

SG Eltmann – TSV Nüdlingen 1:5  
Keglerkranz Heustreu – DT Grafenrheinfeld 0:0  
Gut Holz Neubrunn – SpG Lauertal 4:2  
Sportfreunde Althausen – TSV Großbardorf II 2:4  
TSV Mittelstreu – Gut Holz Zeil II 5:1  

 

 

1. (1.) DT Grafenrheinfeld 13 54 23 : 3  
2. (2.) Gut Holz Zeil II 13 49 20 : 6  
3. (3.) Keglerkranz Heustreu 13 44 19 : 7  
4. (4.) TSV Nüdlingen 13 42 16 : 10  
5. (5.) TSV Mittelstreu 13 40 14 : 12  
6. (6.) TSV Großbardorf II 13 39.5 12 : 14  
7. (7.) Gut Holz Neubrunn 13 38.5 12 : 14  
8. (8.) Sportfreunde Althausen 13 32 6 : 20  
9. (9.) SG Eltmann 13 23 4 : 22  
10. (10.) SpG Lauertal 13 22 4 : 22  

 

TSV Mittelstreu – Gut Holz Zeil II 5:1. Aufstiegsaspirant Zeil kam beim beim TSV Mittelstreu unter die Räder. Bereits beim ersten Starter war die Partie so gut wie entschieden. Zeils Starter Oliver Faber musste nach gesundheitlichen Beschwerden ausgewechselt und mit dem Notarzt ins Klinikum nach Bad Neustadt gebracht werden. Nach dieser Aktion war bei den Zeilern das Kegeln nur noch Nebensache. So war die Niederlage nur eine logische Folge. Kein Spieler der Gäste war mehr in der Lage, seine Leistung abzurufen.

Christian Friedel – Oliver Faber/Dieter Jäger 3:1 (534:492), Michael Hose – Fabian Deißler/Dominic Österling 3:1 (505:487), Wolfgang Röhrig – Pascal Österling 4:0 (526:478), Moritz Ment – Georg Schropp 1,5:2,5 (493:513), Gesamt 5:1 (2058: 1970).

SG Eltmann – TSV Nüdlingen 1:5. Wieder musste die SG Eltmann mit Ersatz zum Heimspiel antreten. Aufsteiger Nüdlingen konnte nach dem 0:1-Rückstand im ersten Duell alle weiteren Begegnungen recht deutlich für sich entscheiden. Markus Scheuring als zweiter Starter versuchte sich noch gegen eine Niederlage zu wehren, bei den beiden letzten Paarungen hatten die Eltmanner nicht die Spur einer Chance. Eltmann befindet sich nun voll im Abstiegskampf.

Dominik Kaiser – Julian Schäfer 2:2 (539: 526), Markus Scheuring – Nico Schulze 1:3 (529:545), Stefan Aumüller – Dominic Schaupp 0:4 (495:572), Berthold Kaiser – Stefan Kunz 0:4 (448:530), Gesamt 1:5 (2011:2173).

Gut Holz Neubrunn – SpG Lauertal 4:2. Neubrunn erwartete mit der SpG Lauertal den aktuellen Tabellenletzten. Nach den ersten beiden Startern sahen sich die Gastgeber allerdings überraschend mit 0:2 und bereits 83 Kegeln im Hintertreffen. Erst eine starke Leistung von Steffen Gehring und die schwache Leistung seines Gegners brachte das Heimteam wieder in die Spur. Recht knapp brachte dann der Schlussabschnitt die Entscheidung für die Neubrunner.

Rainer Vierneusel – Alois Kitzinger 2:2 (497:533), Jonas Gehring – Edgar Schneider 2:2 (518:565), Steffen Gehring – Patrick Schneider 4:0 (551:461), Alexander Geißendörfer – Marc Kitzinger 2:2 (505: 496), Gesamt 4:2 (2071:2055).

Bezirksliga A Nord/Ost Männer Ufr.

 

SKC Obertheres – ASV Sulzfeld 6:0  
SV Herschfeld II – TSV Stetten/Rhön 6:0  
SKK Haßfurt II – KC Sulzfeld 2:4  
Alle Neun Stralsbach – SE Röthlein II 0:0  
TSV Sondheim/Rhön – Alle Neun Sand II 4:2  

 

 

1. (1.) Alle Neun Stralsbach 13 56.5 23 : 3  
2. (2.) SKC Obertheres 13 53 19 : 7  
3. (4.) KC Sulzfeld 13 39 15 : 11  
4. (5.) SV Herschfeld II 13 41 13 : 13  
5. (3.) ASV Sulzfeld 13 37 13 : 13  
6. (6.) SKK Haßfurt II 13 35 11 : 15  
7. (9.) TSV Sondheim/Rhön 13 33 10 : 16  
8. (7.) TSV Stetten/Rhön 13 32 10 : 16  
9. (8.) SE Röthlein II 13 31 10 : 16  
10. (10.) Alle Neun Sand II 13 26.5 6 : 20  

 

SKC Obertheres – ASV Sulzfeld 6:0. Der SKC Obertheres ist wieder in der Spur. Klar und deutlich schickten sie die Gäste aus Sulzfeld mit 6:0 nach Hause. Alle vier Paarungen bestimmte der Gastgeber sicher. Bereits zur Halbzeit der Begegnung war der Holzvorsprung auf 69 angewachsen. Mit dieser Leistung hat der Aufsteiger nun bereits vier Punkte Vorsprung auf Rang 3 und würde als Zweiter erneut Aufsteiger sein.

Alexander Mahr – Markus Schmitt 2:2 (513:483), Christoph Werner – Bryan Hadcan 3:1 (525:486), Philipp Voit – Michael Betz 3:1 (484:454), Wolfgang Vogt – Volker Schmitt 2,5:1,5 (456:446), Gesamt 6:0 (1977:1869).

TSV Sondheim/Rhön – Alle Neun Sand II 4:2. Der aktuelle Tabellenletzte aus Sand hatte beim Vorletzten in Sondheim anzutreten. Die Voraussetzungen waren klar: Ein Sieg und die Korbmacher könnten nach dem Punktabzug wieder auf den Klassenerhalt hoffen. Nach den ersten beiden Startern schien die Partie zu Gunsten der Gäste bereits sicher entschieden. Mit 2:0 und sage und schreibe 104 Kegel Vorsprung ging Sand in die zweite Hälfte der Partie. Da drehten die Gastgeber richtig auf und die Sander wurden zu Statisten degradiert. Sondheim drehte die Partie, machte beide Mannschaftspunkte und noch 126 Holz gut. Somit stand die Niederlage für Sand aufgrund des Gesamtergebnisses fest.

Lorenz Fischer – Joachim Sauer 2:2 (445: 492), Norbert Budnick – Robin Klauer 1:3 (463:520), Andreas Sopp – Daniel Roßmeier 2,5:1,5 (509:453), Thomas Wittwer – Max Zapf/Frank Hemmerich 4:0 (538: 468), Gesamt 4:2 (1955:1933).

SKK Haßfurt II – SKC Sulzfeld 2:4. Die Haßfurter Zweite startete recht gut in diese Partie. Die Anfangspaarung sorgte gleich für einen beruhigenden 2:0-Vorsprung, wobei beide Duelle recht knapp entschieden wurden. Im Schlussabschnitt drehten die Gäste aus Sulzfeld die Partie mit zwei recht guten Ergebnissen klar zu ihren Gunsten. Das Heimteam hatte an diesem Tag nicht die Klasse, die drohende Niederlage abzuwenden.

Franz Lehnhardt – Maik Münkner 2:2 (474:466), Bernd Vollert – Ralf Hümpfner 3:1 (520:502), Wolfgang Frantzen – Oliver Schmitt 1:3 (501:539), Ralf Eichmeier – Marco Reiher 2:2 (497:531), Gesamt 2:4 (1992:2038).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sand am Main
  • Edgar Schneider
  • Gut Holz Zeil
  • Markus Schmitt
  • SG 1866 Eltmann
  • TSV Großbardorf
  • TSV Mittelstreu
  • Volker Schmitt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!