KEGELN

DJK Kirchaich „rumpelt“ sich zu einem wichtigen Heimsieg

Drehte zusammen mit seinem Sohn Johannes die Partie gegen Bergtheim: Kirchaichs Georg Rumpel. Foto: Ralf Naumann

Keglen

Bezirksoberliga Männer

ESV Schweinfurt II – SKK Haßfurt 6:2
DJK Kirchaich – SV Bergtheim 5:3
Scharfes Eck Röthlein – Alle Neun Sand 6:2
DT Grafenrheinfeld – Dreieck Schweinfurt 2:6
SG Dittelbrunn – Bavaria Karlstadt II 5:3

1. (1.) SG Dittelbrunn 14 71 23 : 5
2. (2.) ESV Schweinfurt II 14 67 20 : 8
3. (3.) Dreieck Schweinfurt 14 71 19 : 9
4. (4.) SKK Haßfurt 14 61.5 16 : 12
5. (5.) Scharfes Eck Röthlein 14 60 15 : 13
6. (6.) DT Grafenrheinfeld 14 49 10 : 18
7. (7.) Bavaria Karlstadt II 14 48 10 : 18
8. (9.) DJK Kirchaich 14 42.5 10 : 18
9. (8.) SV Bergtheim 14 51 9 : 19
10. (10.) Alle Neun Sand 14 39 8 : 20

DJK Kirchaich – SV Bergtheim 5:3. Einen unheimlich wichtigen Sieg landete die DJK gegen den direkten Konkurrenten aus Bergtheim. Die Partie war geprägt durch ganz enge Einzelduelle. Bereits im Startabschnitt endeten beide Vergleiche mit 2:2 und einen Holzvorteil von sechs Kegeln für die Gäste. Die Kirchaicher Mittelachse gab dann teils unglücklich beide Duelle verloren. Mit 1:3 Punkten und 35 Holz Rückstand gingen Vater und Sohn Rumpel auf Aufholjagd. Vor dem letzen Durchgang stand die Partie, dank des nun besseren Gesamtergebnisses, 4:4. Mit einem starken Endspurt sicherten sich Johannes und Georg Rumpel den Mannschaftspunkt und den knappen Erfolg. Damit belegen die Steigerwälder momentan den ersten Nichtabstiegsplatz.

Daniel Fuchs – Thomas Sippel 2:2 (523 :513), Stefan Montag – Benedikt Cöster 2:2 (521:537), Stefan Schramm – Theo Königer 1:3 (521:522), Christian Dormann/Jens Huttner – Erwin Schraud 1:3 (447:475), Georg Rumpel – Christian Horling 3:1 (533:494), Johannes Rumpel – Klaus Göbel 2:2 (549:512), Gesamt 5:3 (3094:3053).

SE Röthlein – Alle Neun Sand 6:2. Sand hatte in Röthlein nicht die den Hauch einer Chance, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Bereits im Starterpaar war die Messe gelesen. Die Gastgeber legten fulminant los und gingen vorentscheidend mit 2:0 und 129 Kegel in Front. Im Mittelabschnitt holten die Korbmacher zwar einen Mannschaftspunkt, konnten den Holzvorteil der Gastgeber aber nicht reduzieren. Nachdem das Schlusspaar ebenfalls keine besonderen Akzente setzen konnte, blieben die beiden Punkte in Röthlein. Lediglich eine Ergebniskorrektur mit dem zweiten Mannschaftspunkt gelang. Sand ist nun alleiniger Tabellenletzter.

Sven Breunig – Robin Klauer 3:1 (531: 477), Florian Götz – Robert Neundörfer 4:0 (613:538), Lothar Krug – Gerhard Haupt 4:0 (545:515), Maximilian Hauke – Timo Klauer/Frank Hemmerich 2:2 (506: 517), Johannes Reiter – Jürgen Hörlin 2:2 (549:525), Andre Breunig – Manuel Hörmann 1:3 (510:501), Gesamt 6:2 (3254:3073).

ESV Schweinfurt II – SKK Haßfurt 6:2. Die Kreisstädter fuhren beim Tabellenzweiten zwar ein sehr gutes Gesamtergebnis ein, hatten aber nie eine echte Chance. Das Starterpaar der Gastgeber gab sofort die Richtung vor und brachte die Hausherren klar mit 2:0 und 123 Kegeln nach vorne. Einen positiven Akzent setzte dann im Mittelabschnitt Sebastian Wolf. Er sicherte mit sehr guten 572 den ersten Mannschaftspunkt für Haßfurt. Auch im Schlussabschnitt ragte mit Heiko Schneider ein Haßfurter heraus. Hervorragende 584 brachten den zweiten Punkt und ein respektables Gesamtergebnis.

Andreas Willacker – Sebastian Giebfried 3:1 (566:524), Hubert Holger – Michael Hunger 4:0 (629:548), Rüdiger Stephan – Sebastian Wolf 2:2 (544:572), Frank Geyer – Ralf Eichmeier 3:1 (583:526), Kurt Redelberger – Heiko Schneider 1:3 (553: 584), Bastian Jones – Sebastian Glückert 4:0 (564:523), Gesamt 6:2 (3439:3277).

Bezirksliga 1 Männer Ufr.

SKC Obertheres – TSV Hollstadt 2:4
TSV Nüdlingen – Gut Holz Neubrunn 2:4
GH Zeil II – KK Heustreu 4:2
TSV Großbardorf II – TSV Mittelstreu 5:1
Spfr. Althausen – Alle Neun Stralsbach 1:5

1. (1.) TSV Mittelstreu 14 51 20 : 8
2. (3.) GH Zeil II 14 52 18 : 10
3. (2.) SKC Obertheres 14 48 18 : 10
4. (4.) Alle Neun Stralsbach 14 46 16 : 12
5. (4.) TSV Nüdlingen 14 43 14 : 14
6. (6.) KK Heustreu 14 42 13 : 15
7. (7.) TSV Großbardorf II 14 39 13 : 15
8. (9.) Gut Holz Neubrunn 14 38 10 : 18
9. (8.) Spfr. Althausen 14 34 9 : 19
10. (10.) TSV Hollstadt 14 27 9 : 19

SKC Obertheres – TSV Hollstadt 2:4. Völlig überraschend kassierte der Tabellenzweite gegen den Tabellenletzten aus Hollstadt eine Niederlage. Trotz ausgezeichneter Leistung fehlten am Ende sechs Kegel zum Erfolg. Der sehr starke Beginn des SKC durch Alexander Mahr wurde im zweiten Duell von den Gästen gekontert. Das dritte Einzelduell verbuchten die Thereser zum zwischenzeitlichen 2:1 mit 21 Kegel plus. Vor dem letzten Durchgang stand die Partie unentschieden, zum Schluss fuhren die Gäste einen glücklichen Sieg ein.

Alexander Mahr – Stefan Benkert 3:1 (574:527), Christoph Werner – Stefan Wilhelm 1:3 (538:575), Wolfgang Vogt – Ralph Laudenbach 3:1 (522:511), Philipp Voit – Georg Sterzinger 1:3 (551:577), Gesamt 2:4 (2185:2190).

TSV Nüdlingen – Gut Holz Neubrunn 2:4. Ein starkes Ausrufezeichen in Richtung Klassenerhalt setzte Neubrunn beim heimstarken TSV Nüdlingen. Der zweite Auswärtssieg brachte den Sprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Im ersten Duell setzte Alexander Wille gleich ein deutliches Ausrufezeichen. Nachdem auch der zweite Vergleich gewonnen wurde, war ein großer Schritt zum Sieg gemacht. Knapp ging das dritte Duell verloren, doch Neubrunns erfahrener Schlussmann Alexander Geißendörfer ließ sich durch eine starke Leistung nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Nico Schulze – Alexander Wille 0,5:3,5 (481:533), Dominic Schaupp – Jonas Gehring 2:2 (537:543), Thomas Ulsamer– Rainer Vierneusel 2:2 (502:496), Julian Schäfer – Alexander Geißendörfer 2:2 (559:542), Gesamt 2:4 (2079:2114).

Gut Holz Zeil II – Keglerkranz Heustreu 4:2. Abermals hatte das Zeiler Reserveteam schwer zu kämpfen, weitere zwei Punkte im Kampf um den Aufstiegsrang zu sichern. Das Starterpaar zeigte sich hervorragend in Form und konnte dank einer abermals großartigen Leistung von Georg Schropp (570) dem Schlusspaar bei 1:1 nach Punkten einen Holzvorteil von 52 Kegeln verschaffen. Im Schlussabschnitt führten beide Gästespieler mit 2:1 Sätzen. Pascal Österling drehte sein Spiel noch und sicherte den zweiten Einzelpunkt. Aufgrund des besseren Gesamtergebnis war der Sieg eingefahren.

Fabian Deißler – Markus Muth 2:2 (552: 556), Georg Schropp – Julian Endres 3:1 (570:514), Dominic Österling – Gerd Köberlein 1:3 (503:546), Pascal Österling – Oliver Krüger 2:2 (548:535), Gesamt 4:2 (2173:2151).

Bezirksliga A Nord/Ost Männer Ufr.

SF Althausen II – ASV Sulzfeld 4:2
SE Röthlein II – GH Kleinsteinach 4:2
TSV Sondheim/Rhön – SG Eltmann 2:4
SpG Lauertal – TSV Stetten/Rhön 4:2

1. (3.) SG Eltmann 14 53 19 : 9
2. (2.) SKK Haßfurt II 13 46 18 : 8
3. (1.) GH Kleinsteinach 14 56 18 : 10
4. (4.) SpG Lauertal 14 47 18 : 10
5. (6.) SF Althausen II 14 46 16 : 12
6. (5.) TSV Stetten/Rhön 14 45.5 14 : 14
7. (8.) SE Röthlein II 14 37 12 : 16
8. (7.) ASV Sulzfeld 14 33 11 : 17
9. (9.) KC Sulzfeld 13 28.5 8 : 18
10. (10.) TSV Sondheim/Rhön 14 22 4 : 24

TSV Sondheim/Rhön – SG Eltmann 2:4. Die SG Eltmann brachte aus Sondheim vollkommen verdient zwei Punkte mit nach Hause und übernahm die Tabellenspitze. Der Start war recht unglücklich, da nur ein einziger Keil zum Punktgewinn fehlte. Vor dem Schlussduell lagen die Gäste noch mit 1:2 und vier Holz in Rückstand, doch eine überragende Vorstellung von Schlussmann Stefan Aumüller mit 563 Kegel wendete noch das Spiel. (ös)

Lorenz Fischer – Johannes Reinwand 2,5: 1,5 (496:497), Steven Straub – Markus Scheuring 1,5:2,5 (495:513), Norbert Budnick – Dominik Kaiser 2:2 (482:459), Andreas Sopp – Stefan Aumüller 1:3 (530: 563) Gesamt 2:4 (2003:2032).

SE Röthlein II – Gut Holz Kleinsteinach 4:2. Spitzenreiter Kleinsteinach trat in Röthlein mit Ersatz an und verlor sein Spiel am Ende recht unglücklich und knapp. Im Startabschnitt gab es zwar ein 1:1 nach Punkten, doch handelte sich Gut Holz 30 Kegel Rückstand ein. Im Schlusspaar war ein sehr schwacher Durchgang der Gäste dann ausschlaggebend.

Daniel Jarausch – Dominik Rübig 3:1 (508: 487), Oliver Göpfert – Noah Schnaus 1,5: 2,5 (512:503), Daniel Stöhr – Sascha Rübig 1:3 (506:530), Christoph Kraus – Thomas Schnaus 2:2 (526:518), Gesamt 4:2 (2052:2038).

Schlagworte

  • Sand am Main
  • Günther Österling
  • Daniel Fuchs
  • Gut Holz Zeil
  • Mittelstreu
  • SG 1866 Eltmann
  • SV Bergtheim
  • TSV Großbardorf
  • TSV Mittelstreu
  • Wilhelm
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!