FUßBALL

„Wenn Sand ruft, kann ich nicht nein sagen“

Warum der Elf-Tore-in-einem-Spiel-Stürmer Julius Neundörfer derzeit nur in der Sander Reserve spielt. Und was ihm zum Sprung in die Bayernliga-Mannschaft noch fehlt.
Von der Kreisklasse in die Bayernliga? Für Julius Neundörfer ist erst einmal die Zwischenstation Bezirksliga angesagt. Foto: Foto: David Englert
Eigentlich müsste Julius Neundörfer, 23 Jahre jung, leicht frustriert sein. „Ich würde liebend gern in der Bayernliga spielen, aber nur beim FC Sand“, war schon seit langem sein fußballerisches Ziel, „und wenn Sand ruft, kann ich nicht nein sagen.“ Schon als Zuschauer hatte es ihn in den Füßen gejuckt, wenn er im Sander Seestadion die Bayernliga-Elf hat auflaufen sehen. Fußballerisch aufgewachsen in Fatschenbrunn, spielte er von der U 13 bis zur U 19 in Eltmann, dann ging er zurück in die Heimat zum SVF. Und endlich kam er dann, der ersehnte Anruf aus Sand, der den Torjäger des SV ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen