FUßBALL

Sander Nachwuchs bleibt dran

Fussball, U19 BOL  ++  1.FC Sand am Main vs. TSV Aubstadt  ++
Sands Luca Hofmann (rechts) grätscht im Spiel der U19-Bezirksoberliga dem Aubstädter Luca Bock den Ball vom Fuß. Foto: Ryan Evans

Fussball

U-19-Junioren Bezirksoberliga

 

TV Jahn Schweinfurt – FC Bad Kissingen 2:1  
FC Sand – TSV Aubstadt 2:0  
TSV/DJK Wiesentheid – SV Heidingsfeld 2:2  
FV Karlstadt – TV Jahn Schweinfurt 6:0  
TuS Leider – JFG Kickers Bachgau 2:1  
TuS Frammersbach – SpVgg Hösbach-Bahnhof 1:5  

 

 

1. (1.) FV Karlstadt 9 7 0 2 27 : 14 21  
2. (2.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 9 6 2 1 37 : 11 20  
3. (3.) TSV Aubstadt 7 5 1 1 18 : 11 16  
4. (8.) FC Sand 8 3 2 3 20 : 15 11  
5. (4.) JFG Kickers Bachgau 7 3 2 2 19 : 14 11  
6. (6.) TSV/DJK Wiesentheid 9 3 2 4 16 : 21 11  
7. (5.) FT Schweinfurt 8 3 1 4 19 : 23 10  
8. (7.) FC Bad Kissingen 7 3 0 4 13 : 12 9  
9. (9.) TV Jahn Schweinfurt 7 2 1 4 7 : 21 7  
10. (12.) TuS Leider 7 2 0 5 8 : 18 6  
11. (11.) SV Heidingsfeld 7 1 2 4 13 : 27 5  
12. (10.) TuS Frammersbach 7 1 1 5 11 : 21 4  

 

FC Sand – TSV Aubstadt 2:0 (1:0). Drei wichtige Punkte holte sich die Sander U 19 im Verfolgerduell mit dem TSV Aubstadt und kletterte damit auf Tabellenplatz vier. Nico Bräuter brachte die Sander schon in Spielminute eins in Führung. Erneut Bräuter erhöhte nach knapp eine Stunde auf 2:0 für den FC Sand, der die Führung am Ende auch über die Ziellinie brachte. (mle)

U-15-Junioren Bezirksoberliga

 

FC Sand – TSV Großbardorf II 6:0  
FC 05 Schweinfurt II – JFG Mittlerer Kahlgrund 4:0  
TuS Leider – SV Heidingsfeld 8:1  
JFG Churfranken – SV Viktoria Aschaffenburg 5:0  
Alemannia Haibach – JFG Kreis Würzburg Südwest 3:1  
TSV Aubstadt – Würzburger FV abg.  

 

 

1. (1.) FC 05 Schweinfurt II 9 7 2 0 28 : 9 23  
2. (2.) FC Sand 8 6 1 1 30 : 4 19  
3. (3.) Würzburger FV 8 4 3 1 25 : 11 15  
4. (5.) Alemannia Haibach 9 5 0 4 21 : 17 15  
5. (6.) TuS Leider 8 4 2 2 20 : 14 14  
6. (7.) JFG Churfranken 8 4 1 3 19 : 9 13  
7. (4.) TSV Großbardorf II 9 3 3 3 20 : 20 12  
8. (8.) SV Viktoria Aschaffenburg 9 2 3 4 16 : 18 9  
9. (10.) TSV Aubstadt 7 2 1 4 9 : 22 7  
10. (9.) JFG Mittlerer Kahlgrund 9 2 1 6 10 : 26 7  
11. (11.) JFG Kreis Würzburg Südwest 8 2 0 6 9 : 32 6  
12. (12.) SV Heidingsfeld 8 0 1 7 7 : 32 1  

 

FC Sand – TSV Großbardorf II 6:0 (4:0). Auf Tuchfühlung zum Tabellenführer bleibt auch die Sander U 15, die gegen Großbardorfs U 14 einen klaren Heimsieg einfuhr. Vom Anpfiff weg ließ Sand keinen Zweifel daran, dass man die Partie bestimmen und gewinnen wollte. Nach knapp zehn Minuten fiel das 1:0 durch Lars Stussak. Und nach einer guten Viertelstunde konnte dann er das erste von drei Toren, die nach einem Eckball fielen, bejubelt werden, als Eliano Murk auf 2:0 erhöhte. Nach 20 Minuten erhöhte Stussak nach einer einstudierten Eckballvariante per Kopf auf 3:0. Tor Nummer vier fiel dann nach 28 Minuten erneut durch Stussak. In der zweiten Halbzeit ließen es die Sander deutlich langsamer angehen, Großbardorf kam stärker auf. Beendet wurde die „Drangphase“ der Gäste aber mit einem Eigentor zum 5:0. Das halbe Dutzend voll machte dann in der 62. Minute der eingewechselte Sascha Wagner. (pm)

U-13-Junioren Bezirksoberliga

 

Würzburger Kickers – TSV Großbardorf 3:1  
Dreiberg Kickers Knetzgau – JFG Spessarttor 1:0  
Würzburger FV – TuS Leider 6:0  
FC 05 Schweinfurt – 1. FC Sand 1:1  
SV Veitshöchheim – SV Viktoria Aschaffenburg 2:2  

 

 

1. (1.) FC 05 Schweinfurt 8 7 1 0 35 : 3 22  
2. (2.) SV Viktoria Aschaffenburg 8 5 2 1 26 : 7 17  
3. (3.) 1. FC Sand 8 4 2 2 21 : 9 14  
4. (4.) Würzburger FV 8 4 2 2 19 : 17 14  
5. (6.) Würzburger Kickers 8 3 2 3 13 : 18 11  
6. (5.) JFG Spessarttor 8 2 3 3 9 : 8 9  
7. (8.) Dreiberg Kickers Knetzgau 8 2 1 5 7 : 15 7  
8. (7.) TSV Großbardorf 7 2 1 4 10 : 20 7  
9. (9.) SV Veitshöchheim 6 0 3 3 6 : 18 3  
10. (10.) TuS Leider 7 0 1 6 2 : 33 1  

 

Dreiberg-Kickers Knetzgau – JFG Spessarttor 1:0 (0:0). Einen knappen, aber am Ende absolut verdienten Sieg holten sich die Knetzgauer Finster-Schützlinge im Heimspiel gegen die JFG Spessarttor. Von Beginn an nahmen die Kickers das Heft in die Hand. Dennoch ging es mit einem 0:0 in die Kabinen. Nach dem Wechsel erhöhten die Hausherren weiter den Druck und konnten sich schnell belohnen. In der 33. Spielminute schnappte sich Julian Spitzner das Leder, lief auf das Gästetor zu und überlupfte den heraus stürmenden JFG-Keeper zur Führung. Danach ergaben sich weitere Großchancen für die Gastgeber, um den Sack frühzeitig zuzumachen. In den Schlussminuten hielt die Kickers-Defensive den Angriffen der Gäste stand, das 1:0 hatte auch nach dem Schlusspfiff Bestand und bescherte den Dreiberg-Kickers einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf. (alg)

Schlagworte

  • 1. Fußballclub 1920 Sand/Main e.V.
  • 1. Fußballclub Schweinfurt 1905
  • FC Würzburger Kickers
  • FV Karlstadt
  • SV Veitshöchheim
  • SV Viktoria Aschaffenburg
  • TSV Aubstadt
  • TSV Großbardorf
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!