Fußball: Bayernliga

FC Sand: Frühstart für Thorsten Schlereth im neuen Job

Während der komplette Fußballbetrieb vor einer ungewissen Zukunft steht, bastelt Bayernligist FC Sand an der Mannschaft für die kommende Saison.
Würde auch in seinem neuen Job beim FC Sand gerne schon wieder Vollgas geben: Thorsten Schlereth.
Würde auch in seinem neuen Job beim FC Sand gerne schon wieder Vollgas geben: Thorsten Schlereth. Foto: Ralf Naumann

Thorsten Schlereth genießt die Pause, zumindest rein körperlich. Der wieselflinke Sander Offensivmotor wird immer noch von Rückenproblemen geplagt und nutzt die spielfreie Zeit, um seinen neuen Job im Sander Seestadion schon jetzt zu beginnen. Eigentlich sollte der 37-Jährige erst zur neuen Saison in die Rolle des sportlichen Leiters schlüpfen, die Corona-Pause hat seinen "Dienstbeginn" aber nach vorne verlegt. 

Schlereth führt Gespräche mit den Spielern, konnte einen Großteil der Mannschaft bereits überzeugen, eine weitere Saison das schwarz-weiße Trikot des FC Sand überzustreifen. Fünf Spieler des aktuellen Kaders allerdings werden das Seestadion verlassen. Allen voran sein Bruder Danny, der sich dem Bezirksligisten DJK Dampfach anschließt. Torhüter Stefan Klemm und Dominik Rippstein wechseln als Spielertrainer-Duo zum Kreisligisten VfR Hermannsberg, Julian Klauer zum TSV Zell in die Kreisklasse, und auch Mert Topuz wird die Sander wohl in Richtung TSV Forst verlassen.

"Es wäre natürlich besser, wenn wir konkret wüssten, ob und wann es weitergeht."
Thorsten Schlereth, 1. FC Sand

Mit Abwehrchef Joe Bechmann hat der FC bereits eine Stütze in der Defensive weiterverpflichtet, der auf dem Feld als spielender Co-Trainer den verlängerten Arm des neuen Coaches Matthias Strätz geben wird. Auch ein weiterer Defensivspieler hat den Sandern zugesagt: Kapitän André Karmann wird weiterhin nicht nur als Motivator beim FC Sand auftreten. Und auch Sebastian Wagner, Markus Geier, Ralph Thoman, André Lörzer, Christopher Gonnert, Julius Neundörfer, Luca Zeiß, Kevin Steinmann und Shaban Rugovaj bleiben den Sandern treu. Ein Fragezeichen steht noch hinter Sven Wieczorek.

Zwei Neuzugänge

Als Neuzugang steht bislang Maximilian Zang fest. Der 31-Jährige kommt vom Liga-Rivalen TSV Großbardorf ins Seestadion und wäre nach einem halben Jahr Pause schon jetzt einsetzbar. Ebenso  neu hinzu stößt mit dem 19-jährigen Allesandro Burkart vom Bamberger Kreisligisten ASV Sassanfahrt ein junger Torwart zu den Sandern, der in seiner jungen Laufbahn auch schon als Sturmspitze fungiert hat. Aus der eigenen Jugend hat der Bayernligist Sebastian Albert in die Erste Mannschaft befördert.

Und Thorsten Schlereth selbst? Der fünffache Torschütze der laufenden Runde will sich zumindest "weiterhin fit halten. Ob es noch für Einsätze reicht, wird man sehen," hat der Linksaußen den Nagel für seine Schuhe zumindest schon einmal in die Wand geschlagen, die Schuhe aber noch nicht dran gehängt.

"Es wäre natürlich besser, wenn wir konkret wüssten, ob und wann es weitergeht. Aber auf der anderen Seite ist es nur Fußball und in der jetzigen Situation nicht so wichtig", ist Schlereth schon drin in seinem neuen Job. Im feinen Zwirn wird er allerdings auch in der kommenden Runde nicht im Seestadion zu sehen sein, auch wenn Schlereth schmunzelnd zugibt, "dass das bei Oliver Kahn schon recht adrett ausgesehen hat, als er in Hoffenheim im Anzug in die Kurve gelaufen ist."

Rückblick

  1. FC Sand: Frühstart für Thorsten Schlereth im neuen Job
  2. Der FC Sand verpflichtet Maximilian Zang
  3. Auch Sands letzter Test ging daneben
  4. Danny Schlereth wechselt nach Dampfach
  5. Thorsten Schlereth wird Teammanager beim FC Sand
  6. Der FC Sand zeigt sich hilfsbereit
  7. FC Sand: Talent und Jugend ist nicht immer gleich Bayernliga
  8. Neuer Trainer für den FC Sand: Matthias Strätz übernimmt
  9. Dieter Schlereth verlässt Sand am Saisonende
  10. Shaban Rugovaj beschert Sand einen Zähler
  11. Sander Abwehr schon wieder gesprengt
  12. Für Sands Bechmann ist selbst ein Spiel Sperre zu viel
  13. Nach fünf Minuten war das Sander Konzept schon Geschichte
  14. Mehrere Gründe für Sander Optimismus
  15. Später Elfer sorgt für Sander Frust
  16. Die Pause hat Sand gut getan
  17. Warum der FC Sand spielfrei ist
  18. Torflaute beendet: Sand gewinnt "Sechs-Punkte-Spiel"
  19. Gonnert beendet die Sander Torflaute
  20. Wie der FC Sand endlich seine Torflaute beenden will
  21. Snaschel trifft, Schlereth nicht
  22. Warum Sand in Großbardorf doppelt Revanche nehmen will
  23. Kämpfer Karmann sieht Sand über dem Strich
  24. Warum zweimal gelb nicht gelb/rot sein sollte
  25. Der FC Sand hat gegen Vilzing keine Chance
  26. Sand braucht erneut sein Kämpferherz
  27. FC Sand agiert zu lange zu mutlos
  28. Bleibt der FC Sand außerhalb der Norm?
  29. FC Sand: Zwei kalte Duschen und ein Hattrick
  30. Rugovajs Hattrick dreht Hof den Saft ab
  31. Sand muss den Schalter sofort umlegen
  32. Desolater FC Sand wird abgewatscht
  33. Der FC Sand wird abgewatscht
  34. Der dritte Heimsieg ist ein Muss
  35. Rote Karte: Kreisklassen-Trainer hat's als Ersten erwischt
  36. Karlburg geht in Überzahl unter
  37. Auch zwei rote Karten können Sand nicht bremsen
  38. Auch mit zwei Mann mehr bricht Karlburg ein
  39. Zwei rote Karten gegen Sand: völlig egal
  40. Das Rezept für den zweiten Heimsieg
  41. Warum sich Sand vom Lob nichts kaufen kann
  42. Warum das Sechser-Duo so wichtig ist
  43. Riesenparty beim FC Sand
  44. Wie das Seestadion zur Partymeile werden soll
  45. Warum ein Pfiff den FC Sand erzürnen lässt
  46. Warum der letzte Auftritt hoffen lässt
  47. Ein genialer Moment endet im Pech
  48. Warum ein Punkt viel Mut macht
  49. Wie der FC Sand mit der Situation im Tabellenkeller umgeht
  50. Sand rutscht auf den vorletzten Platz

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sand am Main
  • Matthias Lewin
  • 1. Fußballclub 1920 Sand/Main e.V.
  • FC Sand
  • Oliver Kahn
  • Schuhe
  • Shaban Rugovaj
  • TSV Großbardorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!