Eishockey: Landesliga

Eishockey: Haßfurter fürchten ums wirtschaftliche Überleben

Aus der Eishalle "Am Großen Anger" soll eine Freiluft-Arena werden. Das könnte dazu führen, dass die Einnahmen steigen.
Durchschnittlich 500 Zuschauer hatte der ESC Haßfurt in der letzten Saison im Stadion 'Am Großen Anger'. So viele werden es in der kommenden Landesliga-Runde nicht werden. 
Durchschnittlich 500 Zuschauer hatte der ESC Haßfurt in der letzten Saison im Stadion "Am Großen Anger". So viele werden es in der kommenden Landesliga-Runde nicht werden.  Foto: Ralf Naumann
Es könnte so schön sein: ein volles Stadion, ein spannendes Derby, lautstarke Anfeuerung von beiden Fanlagern. Diese Hoffnung der Verantwortlichen beim ESC Haßfurt dürfte sich am Freitag, 16. Oktober, so nicht erfüllen. Wenn die "Hawks" zum Auftakt der neuen Eishockey-Landesliga-Saison wie geplant die "Ice Hogs" des EV Pegnitz zum Derby am Großen Anger empfangen, sind nach Gesprächen des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) und dem Bayerischen Innen- und Sportministers Joachim Hermann lediglich 200 Zuschauer zugelassen.