Zeil

Erste Niederlage für Zeiler Kegler

KEGELN

2. Bundesliga Mitte Männer

 

KC Rothenbergen – KV Mutterstadt 7:1  
Nibelungen Lorsch – RW Hirschau 8:0  
SC Regensburg – SKK GH Zeil 7:1  
TSV Großbardorf – TV Eibach 6:2  
Blau Weiß Auma – FSV Erlangen-Bruck 2:6  
Victoria Bamberg II – Ohrdrufer KSV 7:1  

 

1. (3.) Nibelungen Lorsch 4 24 6 : 2  
2. (1.) SKK GH Zeil 4 23 6 : 2  
3. (5.) FSV Erlangen-Bruck 4 18 6 : 2  
3. (2.) Ohrdrufer KSV 4 18 6 : 2  
5. (7.) Victoria Bamberg II 4 20 4 : 4  
6. (8.) TSV Großbardorf 4 18 4 : 4  
7. (9.) SC Regensburg 4 17 4 : 4  
8. (4.) RW Hirschau 4 15 4 : 4  
9. (5.) Blau Weiß Auma 4 14 4 : 4  
10. (10.) TV Eibach 4 11 2 : 6  
11. (11.) KC Rothenbergen 4 10 2 : 6  
12. (11.) KV Mutterstadt 4 4 0 : 8  

SC Regensburg – SKK GH Zeil 7:1 (3578:3433)

Nach dem perfekten Start mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen wartete für den SKK Gut Holz Zeil mit dem Gastspiel beim SC Regensburg der nächste Härtetest in der zweithöchsten Kegel-Liga. Die Gastgeber standen mit nur einem Sieg aus drei Spielen schon etwas unter Zugzwang, um nicht schon jetzt im hinteren Tabellendrittel festzustecken. Letzten Endes rückten sie durch das 7:1 auf Rang sieben vor, während Zeil sich Platz eins nun mit drei anderen Mannschaften teilen muss.

Marco Endres und Bastian Hopp eröffneten gegen Oskar Huth und Nils Deichner die Partie. Endres kam mit 151 und 140 Kegeln gut aus den Startlöchern, musste gegen Huth (158, 160) dennoch einen 0:2-Rückstand hinnehmen. Endres verkrampfte und gab auch Satz drei an seinen Nationalmannschaftskollegen ab. Starke 165 Zähler in Abschnitt vier hievten ihn auf 590 Kegel. Huth erzielte 634 bei 3:1 Sätzen. Hopp (149, 160) und Deichner (159, 147) auf der anderen Seite gewannen je einen der ersten beiden Sätze. In Durchgang drei ließ sich Hopp im Abräumen sprichwörtlich die Butter vom Brot nehmen, unterlag mit 129:149 Kegeln und konnte diesen Rückstand im letzten Satz nicht mehr aufholen. Am Ende verlor er nach 2:2 Sätzen aufgrund des niedrigeren Gesamtergebnisses von 593:606 Kegeln.

Olaf Pfaller und Patrick Löhr mussten damit mit dem Druck eines 0:2 gegen Jonas Urban und Michael Gesierich dringend punkten, sollte das Spiel nicht schon nach dem Mittelabschnitt vorentschieden sein. Pfaller hielt dem Druck stand, spulte routiniert sein Programm ab und besiegte Urban mit 2,5:1,5 Sätzen und 587:580 Kegeln. Löhr fand keine Bindung zur Bahn und wurde nach 48 Wurf durch Marcus Werner ersetzt. Die von Werner war besser, jedoch reichten magere 548 Punkte nicht für etwas Zählbares.

Das Wunder bleibt aus

Nur ein kleines Wunder hätte Holger Jahn und Silvan Meinunger gegen Taras Elsinger und Julian Weiß noch dabei helfen können, die Partie zu drehen. Schnell machten die Gastgeber klar, wer Chef auf der Anlage ist. Jahn mit starken 153 und 167 Zählern im Schlussspurt konnte bei 2:2 ebenfalls nicht punkten – wie Youngster Meinunger mit recht mageren 534:574 und 1,5:2,5 Sätzen.

„Uns fehlte heute in den entscheidenden Sequenzen die notwendige Überzeugung. Das wird in der Zweiten Bundesliga konsequent bestraft, wie es uns die Gastgeber heute eindrucksvoll bewiesen haben. Wir werden im Training genau daran ansetzen, um am Samstag beim KV Mutterstadt wieder punkten zu können“, so die Bilanz des Zeiler Kapitäns Olaf Pfaller. (ös)

Ergebnisse: Oscar Huth – Marco Endres 3:1 (634:590), Nils Deichner – Bastian Hopp 2:2 (606:593), Jonas Urban – Olaf Pfaller 1,5:2,5 (580:587), Michael Gesierich – Patrick Löhr/Marcus Werner 3:1 (598:548), Taras Elsinger – Holger Jahn 2:2 (586:581), Julian Weiß – Silvan Meinunger 2,5:1,5 (574:534).

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Zeil
Günther Österling
FSV Erlangen-Bruck
Gut Holz Zeil
Kegler
SC Regensburg
TSV Großbardorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)