Sand am Main

Geisterspiel in Schweinfurt - Gar kein Spiel für Sand

Während der FC Schweinfurt 05 seine Partie gegen Schalding-Heining vor leeren Rängen austrägt, hat der FC Sand seine Partie in Würzburg abgesagt.
Die Tribüne im Willy-Sachs-Stadion bleibt leer: Für die Partie gegen den SV Schalding-Heining am Samstag sind keine Zuschauer zugelassen.
Foto: Michael Bauer | Die Tribüne im Willy-Sachs-Stadion bleibt leer: Für die Partie gegen den SV Schalding-Heining am Samstag sind keine Zuschauer zugelassen.

Die Bayernligapartie zwischen dem Würzburger FV und dem 1. FC Sand ist abgesagt. Der Bayerische Fußball-Verband hatte am Freitagvormittag veröffentlicht, dass allen Vereinen die Möglichkeit eingeräumt würde, Partien abzusagen, wenn sie in einer Region mit einem Sieben-Tage-Inzidenzwert ab 50 beheimatet sind oder nicht zu Partien in solche Gebiete reisen wollen. Ein Einverstädnis des jeweiligen Gegners sei nicht nötig.

"Im Landkreis Haßberge stehen wir knapp unter 60, in Würzburg über 80, diesem Risiko wollen wir uns nicht aussetzen", sagte Sands Spielleiter Stefan Schmitt. "Deshalb haben wir von uns aus die Partie abgesagt", so Schmitt. 

Keine Zuschauer zugelassen

Die Corona-Zahlen haben indes auch Auswirkungen auf das Heimspiel des FC 05 Schweinfurt. So erreichte den Verein am Freitagmittag die endgültige Information, dass die Samstagspartie gegen den SV Schalding-Heining ohne Zuschauer stattfinden muss. Als Grund nennt der Verein den hohen Inzidenzwert von über 100 pro 100 000 Einwohner in Stadt und Landkreis Schweinfurt.

Der FC 05 habe sich nach intensiven Beratungen dazu entschlossen, die Partie in so einer kurzfristigen Zeitspanne nicht abzusagen. Geschäftsführer Markus Wolf erklärt die Situation: „Wir gehen diesen einmaligen Weg mit einem Geisterspiel, damit wir im Spielrhythmus bleiben. Gerade in Hinblick auf die mögliche DFB-Pokal Partie gegen den FC Schalke 04 wollen wir die Partie gegen den SV Schalding-Heining nicht aussetzen. Natürlich bedauern wir es sehr, dass wir so kurzfristig ohne unsere Fans spielen müssen. Wir hoffen, dass sich die Situation baldmöglichst verbessert und wir unsere Heimspiele wieder unter Zuschauern bestreiten können.“

Für die bereits erworbenen Tickets bietet der FC Schweinfurt 05 an, den Ticket-Betrag zurückzuerstatten. Auch könne das Ticket für das nächste Heimspiel gegen den TSV Buchbach kostenfrei eingetauscht werden. Aber auch ein freiwilliger Verzicht auf die Rückerstattung – der Betrag würde dem Verein somit gespendet – ist möglich.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sand am Main
Würzburg
Matthias Lewin
1. Fußballclub 1920 Sand/Main e.V.
1. Fußballclub Schweinfurt 1905
Bayerischer Fußball-Verband
DFB-Pokal
FC Sand
FC Schweinfurt
Fußball-Verbände
Heining
Markus Wolf
SV Schalding-Heining
Schalke 04
TSV Buchbach
Würzburger FV
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!