Eishockey

Gibt der ESC Haßfurt dem Nachwuchs eine Chance?

Gleich sieben Eigengewächse stehen auf dem Sprung in die Erste Mannschaft des Eishockey-Landesligisten.
Hoffen auf den Sprung in die Erste Mannschaft: Die Eigengewächse der Haßfurter 'Hawks'.
Hoffen auf den Sprung in die Erste Mannschaft: Die Eigengewächse der Haßfurter "Hawks". Foto: Ralf Naumann

Sieben auf einen Streich? Der Kader der Haßfurter "Hawks" für die Saison 2020/2021 könnte sich mit einem Schlag stark vergrößern – könnte: Die Eigengewächse (jeweils von links, hintere Reihe) Nils Düsel, Clemens Müller, Tobias Hertwich sowie (vorne) Philipp Müller, Emil Krein, Dominik Finzel und (fehlt auf dem Bild) Peter Finger, die zuletzt bei den U-20-Junioren des ESC im Einsatz waren, werden in der ab August beginnenden heißen Phase der Vorbereitung mit und für die Erste Mannschaft trainieren und spielen. Wer dann aber letztlich in der Landesliga zu sehen ist, "entscheidet jeder Einzelne selbst sowie natürlich der Trainer", hofft Martin Reichert vom ESC-Vorstand darauf, dass möglichst viele der Eigengewächse den Sprung in die Erste Mannschaft schaffen. Einige der "Youngsters" standen bereits in den vergangenen Jahren bei einzelnen Testpartien für die "Hawks" auf dem Eis.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Ralf Naumann
  • Eissportclub Haßfurt e.V.
  • Philipp Müller
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!