Heiko Herrlich: Corona-Trainingslager „kluge Überlegungen”

Heiko Herrlich       -  Augsburgs Trainer Heiko Herrlich befürwortet die Idee eines zweiwöchigen Corona-Trainingslagers für alle Vereine.
Foto: Matthias Balk/dpa | Augsburgs Trainer Heiko Herrlich befürwortet die Idee eines zweiwöchigen Corona-Trainingslagers für alle Vereine.

Das Risiko einer Ansteckung würde damit weiter minimiert, sagte der 49-Jährige im Interview der „Augsburger Allgemeinen”. „Wenn in diesem Zeitraum mit der englischen Woche eine Mannschaft für einen längeren Zeitraum in Quarantäne gehen müsste, gäbe es kaum Spielraum für Verlegungen.” Hintergrund ist der Vorschlag der Deutschen Fußball-Liga (DFL), zur Absicherung der Spieltage 29 bis 31 die Vereine der ersten und zweiten Bundesliga in ein Quarantäne-Trainingslager zu schicken. Dieses soll zwischen dem 14. und 26. April stattfinden. Eine Entscheidung dazu soll mit acht Tagen Vorlauf ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!