Berlin

Hertha erweitert Geschäftsführung: Ex-Sky-Chef wird CEO

Carsten Schmidt       -  Freut sich sehr auf die Arbeit als CEO in Berlin: Carsten Schmidt.
Foto: Felix Hörhager/dpa | Freut sich sehr auf die Arbeit als CEO in Berlin: Carsten Schmidt.

Schmidt wird ab 1. Dezember 2020 die Gesamtverantwortung beim Berliner Fußball-Bundesligisten übernehmen und zugleich die Bereiche Marketing, Vertrieb, Strategie, Unternehmenskommunikation und Internationalisierung direkt verantworten.

„Die langjährigen und erfolgreichen Geschäftsführer Michael Preetz und Ingo Schiller bekleiden weiterhin ihre Geschäftsführerpositionen in den Kernbereichen Sport und Finanzen und freuen sich auf den neuen Kollegen und die Zusammenarbeit”, heißt es in einer Erklärung des Berliner Clubs. Zusammen mit Schmidt bilden Preetz und Schiller zukünftig die Hertha-Geschäftsführung. „Nur ein Satz: Ich freue mich wirklich sehr auf die Arbeit als CEO in Berlin, meine neuen Kolleginnen und Kollegen und die gesamte Hertha BSC Fußballfamilie”, sagte Schmidt.

„Unser Ziel war es, den in den vergangenen Jahren stetig wachsenden Anforderungen in einem Bundesliga-Verein als Wirtschaftsunternehmen Rechnung zu tragen und die Geschäftsführung zu erweitern”, sagte Präsident Gegenbauer. Der Aufsichtsratsvorsitzender Klein verwies auf Schmidts „starkes Netzwerk und Einblicke ins Fußballgeschäft, was auch seine aktuelle Berufung in die DFL Task Force Zukunft Profifußball unterstreicht”.

Schmidt sieht seinen Aufgabenbereich zu dem von Manager Preetz mit vielen Schnittstellen, aber auch klar getrennt. „Er ist der Fachmann. Ich will verstehen, was wir tun. Ich werde Coach sein. Ich werde mir Kenntnisse aneignen. Wir werden in der Geschäftsführung die Möglichkeiten erörtern”, sagte der 56-Jährige zur Aufgabenverteilung in der ab 1. Dezember dreiköpfigen Geschäftsführung des Berliner Fußball-Bundesligisten.

„Aber Michael Preetz hat die Richtlinien-Kompetenz in seinem Bereich. Ich komme nun mal definitiv nicht aus dem Sport. Aber ich bin auch nicht kenntnislos ob des Geschäfts”, ergänzte Schmidt: „Deswegen bin ich eine gute Ergänzung mit einer eigenen Sichtweise.”

© dpa-infocom, dpa:200917-99-601487/3

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Aufsichtsratschefs
Chief Executive Officer
Geschäftsführung
Hertha BSC
Managerinnen und Manager
Marketing und Vertrieb
Michael Preetz
Profifußball
Schnittstellen
Unternehmenskommunikation
Vertrieb
Wirtschaftsbranche Fußball
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!