Hertha-Investor Windhorst sichert Zahlungen zu

Hertha-Investor       -  Hat die termingerechte Restzahlung von 64 Millionen Euro an Hertha BSV zugesichert: Investor Lars Windhorst.
Foto: Christophe Gateau/dpa | Hat die termingerechte Restzahlung von 64 Millionen Euro an Hertha BSV zugesichert: Investor Lars Windhorst.

„Wir haben bisher bereits 310 Mio. Euro investiert. Und wir stehen zu unserem Wort und an der Seite von Hertha BSC, auch wenn es sportlich keine leichte Zeit für den Verein ist. Selbstverständlich werden wir, wie verabredet, pünktlich das restliche Geld überweisen”, twitterte Windhorst. Windhorst: Langfristiges Investment In insgesamt fünf Tweets wies Windhorst zudem erneut Berichte über ein angebliches Zerwürfnis mit Trennungspotenzial zurück. „Damit haben wir in Summe dann 374 Mio. Euro investiert - das größte Eigenkapitalinvestment in der Bundesliga, das es jemals gab. Weil wir von dem ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!