Hertha nach Quarantäne vor Spagat - „Als Vorteil sehen”

Pal Dardai       -  Hertha-Trainer Pal Dardai (r) war mit den ersten Trainingseinheiten nach der Quarantäne sehr zufrieden.
Foto: Tom Weller/dpa | Hertha-Trainer Pal Dardai (r) war mit den ersten Trainingseinheiten nach der Quarantäne sehr zufrieden.

Mit einigen Fragezeichen, aber mit viel Zuversicht geht Hertha BSC in die angestrebte Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga. Spiel eins steht am Abend beim FSV Mainz an (18.00 Uhr/Sky). „Die Jungs haben vorbildlich gearbeitet”, sagte Trainer Pal Dardai zu den Eindrücken in den ersten gemeinsamen Übungseinheiten nach der zweiwöchigen häuslichen Quarantäne. „Ich bin sehr zufrieden mit den ersten zwei Tagen, das sah ordentlich aus”, betonte der Ungar. DIE SITUATION: Die abstiegsbedrohte Hertha soll die Restsaison ohne Hektik und größeren Druck angehen, erklärte Dardai: „Wir müssen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung