Hertha-Profis erklären Verzicht auf Gang in die Fan-Kurve

Hertha-Profis       -  Die Profis von Hertha BSC waren weitgehend nicht in die Fankurve gegangen.
Foto: Andreas Gora/dpa | Die Profis von Hertha BSC waren weitgehend nicht in die Fankurve gegangen.

Nach dem enttäuschenden Relegations-Hinspiel haben sich die Spieler von Hertha BSC bei ihren Fans bedankt - und gleichzeitig erklärt, warum sie nach dem 0:1 gegen den Hamburger SV nicht geschlossen in die Ostkurve des Olympiastadions gekommen sind. „Wir waren wie alle Hertha-Fans nach dem Spiel einfach sehr enttäuscht von uns selbst”, hieß es in einer Botschaft von Kapitän Dedryck Boyata, die vom Hauptstadtclub auf Twitter gepostet wurde. Es sei keine bewusste Entscheidung des Teams gewesen, sich nach dem Spiel nicht von allen Fans zu verabschieden. „Wir möchten uns auf ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!